SV Katzweiler - FC Otterbach 1:6 (0:2)

Gleich am ersten Spieltag erwartete der SV Katzweiler den Nachbarn aus Otterbach zum Lautertal-Derby. Beide Teams begannen mit zwei Neuzugängen in der Start-Elf. Für Bauer und Hager war es der erste Saisoneinsatz im SVK-Dress, im späteren Spielverlauf folgten noch Philipp Helmes und Julian Schmitt, beide kamen vom FC Otterbach nach Katzweiler.

Bereits nach drei Minuten gingen die Gäste in Führung. Förster zögerte beim Klärungsversuch einen Moment zu lange. Stranz schaltete am schnellsten, schob Förster leicht zur Seite und knallte den Ball ins lange Eck (3.). Das Team von Gauch und Hager kam nicht ins Spiel, verlor die entscheidenden Zweikämpfe und war in allen Aktionen mindestens einen Schritt zu langsam. Die Chance frühzeitig auf 2:0 zu erhöhen vergab Gerhards im Duell mit Benny Paul, der sehenswert parierte. Doch nur kurze Zeit später folgte ein Foul von Fleischer in Höhe der Mittellinie. Der daraus resultierende Freistoß hatte schwere Folgen. Schröder ließ Gerhards eine Sekunde aus den Augen und dieser nutzte das eiskalt aus. Den langen Ball nahm er mit der Brust an und schloss perfekt ins lange Eck ab (18.).

Katzweiler kam im ersten Durchgang kaum in die gefährliche Zone. In den restlichen Spielminuten schaltete auch der FCO etwas zurück und so blieb es bis zur Pause beim 2:0-Rückstand für den SV Katzweiler.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts spielte der SVK im Vergleich zur ersten Halbzeit etwas besser. Doch nach knapp einer Stunde verhalf man Otterbach zum nächsten Treffer. Bei einem Lauf in die Tiefe von Gerhards kam Schröder zu spät und brachte den Offensivakteur per Grätsche zu Fall. Der folgende Freistoß zwischen Strafraum und Außenlinie wurde von Mages aufs lange Eck gezogen und fand den direkten Weg ins Tor (61.). Erneut folgte nur wenige Minuten später der nächste Nackenschlag. Kohlmayer, der eine Minute zuvor eingewechselt wurde, bekam den Ball an die Hand. Selbst für die Hausherren eine klare Entscheidung, neben hängenden Köpfe gab es auch keinerlei Proteste. Strohm übernahm die Verantwortung und schoss mittig unter die Latte (67.). Erst jetzt begann Katzweiler am Offensivspiel teilzunehmen. Phasenweise war Katzweiler die dominierende Mannschaft. Ein schneller Angriff brachte noch den Ehrentreffer zum 1:4. Ein Doppelpass zwischen Weißmann und Schneider im Strafraum zerlegte die Hintermannschaft des FCO und Weißmann schob sicher ein (77.). Kurze Zeit später kam Katzweiler zur nächsten Gelegenheit. Michel behauptete den Ball im Strafraum gegen Mages und es folgte ein Tritt von Mages. Die Verantwortung übernahm Neuzugang Bauer, doch passend zum Spiel scheiterte er gegen Schulz. Innerhalb der letzten sieben Minuten legte Otterbach nochmal zwei Tore nach. Nach einem katastrophalen Querpass am eigenen Strafraum eroberte Heinrich den Ball, zog an Schmitt vorbei und jagte den Ball per Vollspann ins Eck (83.). In der 90. Minute erhöhte Otterbach noch auf 1:6. Bei einem Eckball setzte sich Brach gegen Hager durch und köpfte ein.

Zum Auftakt gab es für den SV Katzweiler eine ordentliche Klatsche, dennoch gibt es bereits am Mittwochabend die Chance zur Wiedergutmachung gegen den VfL Kaiserslautern.

 

Aufstellung: 1 Benny Paul - 6 Mathias Fleischer (56. Philipp Helmes),2 Sandro Schröder, 4 Martin Lanzer (56. Julian Schmitt), 3 Dennis Förster (65. Robin Kohlmayer) - 5 Sven Bauer, 7 Pascal Hager - 8 Dennis Michel, 10 Aljoscha Schmitt, 11 Mike Schneider - 9 Marco Weißmann

Spielfilm: 0:1 Maximilian Stranz (3.), 0:2 Leander Gerhards (18.), 0:3 Maurice Mages (61.), 0:4 Rico Strohm (67.), 1:4 Marco Weißmann (77.), 1:5 Ronnie Heinrich (83.), 1:6 Dominik Brach (90.)

 

Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt