SV Katzweiler - SG Enkenbach/Mehlingen 2:1 (0:0)

Nach zuletzt drei Spielen ohne Punktgewinn siegt die Mannschaft von Gauch und Wilking gegen die SG Enkenbach/Mehlingen. Vom Anpfiff weg gestaltete sich ein munteres A-Klassenspiel. Ein Chancenplus erarbeiteten sich die Gäste. Die erste Großchance vergab Marvin Sprengart, als er allein auf Benny Paul zustürmte und der Keeper mit einem schnellen Reflex den Schuss entschärfte. In der Offensive der SG lief fast alles über Sprengart und Ghasemi, die nahezu an jeder Aktion im Angriff direkt beteiligt waren. Weitestgehend stand die Hintermannschaft der Grünen sicher und ließ einzig ein paar Halbchancen zu. Im Angriff spielten die Katzweilerer bis zum Sechszehner ordentlich, das Team kombinierte sich durch die Reihen oder gewann Raum durch Einzelaktionen. Die erste Möglichkeit zur Führung hatte Timo Eckhardt. Nach einem Eckball verlagerte Schneider den Ball auf die Außenbahn zu Andreas Baumgärtner, dessen Flanke landete bei Eckhardt. Der Spielmacher des SVK stand im Strafraum vollkommen frei, wahrscheinlich selbst überrascht nahm er den Ball direkt aus der Luft und schoss über den Kasten. Die SG kam noch zu Standardsituationen in aussichtsreicher Position um den Strafraum, allerdings verhinderte die Abwehrmauer oder Benny Paul die Führung. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

Nach Wiederanpfiff blieb das Spiel ausgeglichen. Ein Befreiungsschlag von Göttel brachte den SVK in die Bredouille. Brendel's Versuch den Ball abzufangen endete in der Steilvorlage für Mostafa Besarat Dar Ghasemi. Der quirlige Iraner lief in den Strafraum und schob die Kugel an Paul vorbei ins Netz (55.). Der SVK brauchte ein paar Minuten um sich von dem Schock zu erholen, spielte dann aber mutig auf. Die Führung der SG Enkenbach/Mehingen war nur von kurzer Dauer. Florian Bopp spielte Krauth das Leder durch die Schnittstelle der Abwehr hindurch. Unaufhaltsam stürmte Krauth in Richtung Tor und versenkte den Ball im kurzen Eck (63.). Im letzten Drittel der Partie wurde es wesentlich unruhiger. Es kam zu mehreren Nickligkeiten zwischen den Spielern, doch die Jungs aus Katzweiler blieben meist ruhig und ließen sich nicht provozieren. Mehrmals hielt Benny Paul mit überragenden Paraden seine Mannschaft im Spiel. Den Schlusspunkt für ein nervenaufreibendes Spiel gelang dem SV Katzweiler. Der eingewechselte Faltus wurde auf dem Weg nach vorne rüde gestoppt. Den fälligen Freistoß aus dem Halbfeld brachte Stefan Brendel meistergültig in die Box. Timo Eckhardt schraubte sich hoch und köpfte den Ball wuchtig ins Tor (87.). Die Chance zur endgültigen Entscheidung vergab Schneider in der Nachspielzeit. Erneut steckte Bopp das Leder durch die Abwehrreihe hindurch. Kurz vor dem Strafraum ging Schneider die Kraft aus und er konnte im letzten Moment noch entscheidend gestört werden. Auch in den letzten Minuten des Spiels hielt die Defensive der Grünen stark dagegen und verhinderte den Ausgleich.

 

Aufstellung: 1 Benny Paul - 2 Marco Geib, 5 Martin Lanzer, 4 Stefan Brendel, 11 Mike Schneider - 8 Janek Wilking, 10 Timo Eckhardt - 9 Pascal Krauth, 7 Florian Bopp, 3 Andreas Baumgärtner - 6 Daniel Heymann

Spielfilm: 0:1 Mostafa Besarat Dar Ghasemi, (55.), 1:1 Pascal Krauth (63.), 2:1 Timo Eckhardt (87.)

Unsere Sponsoren

              Premiumpartner

                Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt