SV Katzweiler - SG Niederkirchen/Morbach/Heiligenmoschel 2:7 (0:1)

Von Beginn an gestaltete sich ein ausgeglichenes Match zwischen dem SV Katzweiler und der SG Niederkirchen/Morbach/Heiligenmoschel. Auf beiden Seiten kam es zu Torgelegenheiten. Für die Gäste war meist das Trio Ritzmann, Schreiber und Marcel Gilcher an Offensivaktionen beteiligt. Für die Einheimischen hatten Marco Geib und Lukas Faltus Abschlussmöglichkeiten. Bis kurz vor der Pause ereigneten sich kaum nenneswerte Szenen vor den beiden Toren. In der 36. Minute sah Andreas Baumgärtner nach einem taktischen Foul die gelbe Karte. Für das gleiche Vergehen sah SG Spielertrainer Ritzmann in der 43. Minute ebenfalls die gelbe Karte. Aus aussichtsreicher Freistoßposition kam der SVK dann zur ersten Großchance. Schmitt legte den Ball an der Mauer vorbei zu Schneider, der Außenspieler schoss den Ball wuchtig ins Getümmel. Faltus versuchte den Fuß hinein zu halten, doch kurz davor setzte die Kugel nochmals auf und sprang ihm ans Schienbein. Von dort kullerte der Ball an den Außenpfosten. Auch der zweite Ball blieb in den Reihen der Grünen. Eckhardt schoss erneut in die Mitte, Faltus kam erneut an den Ball. Kurz davor den Ball ins Tor zu schieben, wurde er von einem Tritt an den Knöchel hörbar gestoppt. Der Pfiff der Schiedsrichterin blieb aus. Aus dieser Situation heraus konterte die SG NMH kontern. Mit einem langen Ball überbrückte die Gastmannschaft das halbe Spielfeld. Glücklicherweise konnte die Verteidigung der Grünen den Konter unterbinden und zum Eckstoß klären. Aus dem Eckball heraus fiel das 0:1 durch Björn Rahm (45.) Die Ecke flog am langen Pfosten herunter und Rahm konnte den Ball volley im Tor unterbringen.

Im zweiten Durchgang versuchten die Gastgeber noch engagierter aufzutreten. Dies gelang auch in den ersten fünf Minuten. Auch hier gab es eine knifflige Szene für die Unparteiische. Schneider legte die Kugel an Kreischer vorbei. Danach lies Kreischer den Außenverteidiger vom SVK auflaufen. Schneider nahm den klaren Kontakt dankend an, doch auch hier blieb die Pfeife stumm. Erneut entwickelte sich aus dieser Sezne ein Konter für die Gäste, den Schreiber vollendete zum 0:2 (51.). Das Heimteam steckte aber noch nicht auf. Schmitt behauptete sich an der Strafraumgrenze gegen drei Gegenspieler. Nach einem Kontakt mt Schreiber fiel Schmitt zu Boden und diesmal gab es den Elfmeter, allerdings war dieser mehr als fragwürdig. Dazu sah SVK-Spieler Baumgärtner in gleicher Szene seine zweite gelbe Karte und wurde folglich des Feldes verwiesen. Timo Eckhardt verwandelte zum Anschlusstreffer (55.). Doch die SG machte nun in Überzahl weiter Druck und spielte auf die Entscheidung. Ein Doppelpack von Ritzmann bescherten die Tore zum 1:3 (61.) und 1:4 (69.). Die Vorentscheidung war somit schon ziemlich früh gefällt. Mit einem ansehnlichen Heber erzielte Jakob Schreiber das 1:5 (77.).Der eingewechselte Niklas Martin erhöhte per Elfmeter, nach Foul an Ritzmann, zum 1:6 (84.) Die Unterzahl der Grünen war in fast jeder Aktion spürbar. Die Heimmannschaft konnte noch das achte Tor in der Partie beisteuern. Weißmann bediente Schneider am Strafraumrand, der legte den Ball ab für Wilking und dessen Schuss wurde noch entscheidend von Rahm ins Tor abgefälscht (85.). Den Schlusspunkt zum 2:7 erzielte erneut der in Halbzeit zwei überragende Martin per Freistoß.

 

Aufstellung: 1 Benny Paul - 2 Dennis Förster, 5 Martin Lanzer, 4 Stefan Brendel, 11 Mike Schneider - 8 Janek Wilking, 10 Timo Eckhardt - 7 Marco Geib, 6 Aljoscha Schmitt, 3 Andreas Baumgärtner - 9 Lukas Faltus

Spielfilm: 0:1 Björn Rahm (45.), 0:2 Jakob Schreiber (51.), 1:2 Timo Eckhardt (55.), 1:3 Philipp Ritzmann (61.), 1:4 Philipp Ritzmann (69.), 1:5 Jakob Schreiber (77.), 1:6 Niklas Martin (84.), 2:6 Janek Wilking (85.), 2:7 Niklas Martin (89.)

 

 

Unsere Sponsoren

              Premiumpartner

                Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt