SG Enkenbach/Mehlingen - SV Katzweiler 3:1 (2:1)

Die Mannschaft des SV Katzweiler enttäuscht zum Jahresende immer mehr. Im vorletzten Spiel des Jahres 2018 war das Team zur keiner Phase in der Lage dem Gegner Widerstand zu leisten. Schon früh legte SG-Spieler Nico Mayer den Grundstein zum Sieg. Aus einem Einwurf heraus entstand die erste gefährliche Situation, bei der Mayer in den Strafraum spazierte und ins kurze Eck abschloss (4.). Die Defensive, als auch Benny Paul sahen beim Gegentor nicht gut aus. Aus dem Nichts gelang Katzweiler der Ausgleich per Elfmeter durch Weißmann, allerdings mit ordentlicher Hilfe des SG-Torwart (25.). Kurz vor der Pause ging die SG durch Forsch in Führung, mit der zweiten Chance, fiel der zweite Treffer (45.).

Nach der Pause brachte Katzweiler kaum noch Präsenz auf den Platz. Auch die SG Enkenbach/Mehlingen zeigte, bis auf Effektivität, nichts was sie von der Lautertal-Elf abhob. Im zweiten Durchgang blieb der SVK ohne jegliche Torchance. Bis zur Entscheidung ließ Katzweiler die Spielgemeinschaft lange warten. Erst verhinderte Paul im Eins-gegen-Eins den Treffer und beim zweiten Torschuss der SG ,in der zweiten Hälfte, klärten Wilking und Geib im Verbund auf der Torlinie. Erst in der 80. Minute fiel die Entscheidung nach einem Treffer von Helf (80.). Noch ein Spiel gilt es für den SVK zu überstehen, bis dann die ersehnte Winterpause kommt.

 

Aufstellung: 1 Paul - 6 Patrik Felger, 5 Marco Geib, 4 Stefan Brendel (74. Robin Kohlmayer), 2 Sandro Schröder, 11 Mike Schneider - 8 Janek Wilking, 10 Aljoscha Schmitt - 9 Marco Weißmann, 7 Daniel Mai (10. Pascal Krauth), 3 Florian Bopp

Spielfilm: 1:0 Nico Mayer (4.), 1:1 Marco Weißmann (25.), 2:1 Henrik Forsch (45.), 3:1 Christopher Helf (80.)

Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt