SV Katzweiler - TuS Erfenbach 4:0 (1:0)

Auch im zweiten Spiel gewinnt die 1. Mannschaft verdient und deutlich. Die 160 Zuschauer bekamen ein rassiges Derby zu sehen. Im ersten Durchgang war es eine sehr unruhige und kampfbetonte Partie von beiden Mannschaften. Vor allem die Hausherren wollten keinen Zweikampf her schenken und warfen alles in die Waagschale. Der größere Anteil des Ballbesitzes lag in den Reihen der TuS. Die Katzweilerer ahnten, dass die Gäste überwiegend mit langen Diagonalpässen agieren wollten, diese verteidigten die Grünen solide. Auch die Gastgeber aus Katzweiler versuchten immer wieder mit schnellen Wechseln über und auf den Flügelpositionen für Gefahr zu sorgen. Erstmals erfolgreich in der 16. Spielminute, als Stefan Brendel mit einem hervorragenden Pass über das halbe Spielfeld Enes Hakyemez anspielte. Hakyemez nutzte den Stellungsfehler seines Gegenspielers eiskalt aus und erzielte das überraschende 1:0. Nach einer halben Stunden musste das Trainer-Duo Alex Gauch und Janek Wilking erstmals wechseln, der Torschütze konnte sich von einem Schlag nicht erholen, ihn ersetzte Pascal Krauth. Kurz vor der Pause wurde der TuS Erfenbach besser in der Offensive. Mehrere Unstimmigkeiten in der Hintermannschaft der Grünen schlichen sich ein. Allerdings fehlte den Erfenbacher-Akteuren die letzte Konsequenz im Abschluss, dass sich immer wieder ein oder mehrere Verteidiger des SVK in Abschlüsse werfen konnten.
Nach der Halbzeitpause war der SVK stets bemüht und gewollt dem Spiel eine positive Richtung zu geben. Der zweite Durchgang began perfekt für das Heimteam. Timo Eckhardt bediente Marcel Schönborn halbrechts im Strafraum und dessen Querpass musste Daniel Heymann nur noch einschieben (47.). Die Grünen machten weiter Druck und versuchten das Match so bald wie möglich zu entscheiden. Durch die Präsenz auf den Außenbahnen kam das Team von Gauch und Wilking immer wieder zu Chancen. Mehrmals verpasste es die junge Mannschaft, die Situation erfolgreich zu Ende zu spielen. Die Vorentscheidung folgte nach einem sehr gut heraus gespielten Angriff. Ein Doppelpass zwischen Krauth und Eckhardt verschaffte dem eingewechselten Stürmer viel Raum, im Strafraum der TuS behielt er noch Ruhe und Übersicht. Sein Pass fand erneut Daniel Heymann, der den Ball mit etwas Unterstützung der gegnerischen Abwehr zum 3:0 im Tor unterbrachte (72.). Auch in der Folge blieb der SVK am Drücker. Einen langen Ball der Erfenbacher fängt

Außenverteidiger Schneider per Kopfball ab und leitete direkt den nächsten Angriff ein. Schönborn nahm Schneider's Abwehr entgegen und visierte sofort den in die Tiefe startenden Dauerläufer des SVK an. Mit einem exakten Pass hatte der Außenverteidiger alle Optionen offen und lief in den Strafraum. Seine stramme Hereingabe veredelte Pascal Krauth frei vor dem Tor (75.). Kurz vor Ende der Partie sah der Abwehrchef der TuS Erfenbach noch seine zweite gelbe Karte und wurde folglich des Feldes verwiesen.

 

Aufstellung: 1 Benny Paul - 2 Marco Geib, 16 Dennis Förster, 5 Martin Lanzer, 4 Stefan Brendel, 11 Mike Schneider - 8 Janek Wilking, 10 Timo Eckhardt - 9 Enes Hakyemez, 7 Marcel Schönborn - 6 Daniel Heymann

Spielfilm: 1:0 Enes Hakyemez (16.), 2:0 Daniel Heymann (47.), 3:0 Daniel Heymann (72.), 4:0 Pascal Krauth (75.)

Unsere Sponsoren

              Premiumpartner

                Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt