SV Otterberg - SV Katzweiler 3:3 (0:1)

Nach langer Winterpause startete auch der SV Katzweiler in die Rückrunde 2018. Die Wintervorbereitung verlief nicht ganz nach dem Plan der Trainer. Häufige Absagen der Testspiele und auch der Trainingseinheiten aufgrund der Witterung gehörten zu den alltäglichen Problemen.

Gegen den SV Otterberg tat sich das Katzweilerer Team am Anfang schwer und war in der Anfangsphase nicht überzeugend. Der SVO überraschte mit langen Diagonalpässen aus der Innenverteidigung heraus. Nachdem der SVK mehr investierte wurde das Spiel offener und beide Mannschaften kamen zu Chancen. Als die Anfangsviertelstunde überstanden war, wurde das Match auch hitziger, es folgten zahlreiche gelbe Karten, zudem kam es noch zu zwei Platzverweisen. Gefährlich wurde es in der SVK-Offensive, als Weißmann für Eckhardt ablegte und dieser es aus der Distanz mehrmals versuchte. Aber auch das Heimteam kam zu Chancen, die beste Gelegenheit vergab Diehl im Strafraum überhastet. Kurz vor der Pause gelang den Grünen aus dem Lautertal die Führung. Bopp schickte Weißmann in die Gasse, der Stürmer behielt die Ruhe überlupfte Torwart Anefeld und das Leder rollte Richtung Torlinie. Beim Klärungsversuch von Strupp ging der SVO-Kapitän volles Risiko und drosch das Leder ins eigene Netz (45.).

Mit dem Anpfiff der zweiten Hälfte wurde die Mannschaft etwas sicherer, brauchte allerdings sehr lange, um den zweiten Treffer zu erzielen. Mit der Einwechselung von Krauth kam Schwung in die Angriffe des SV Katzweiler. Mit seinem vierten Versuch gelang dem spritzigen Außenspieler das 2:0. Die Flanke von Kevin Michel wurde von Strupp unglücklich an den zweiten Pfosten verlängert. Pascal Krauth nahm den Ball volley und nagelte die Kugel ins Netz (75.). Durch einen zwei-Tore Vorsprung schien das Spiel schon entschieden. Die Otterberger Mannschaft dezimierte sich noch selbst auf 10-Mann. Nach einer eigenen Ecke trat Innenverteidiger Marcel Basler gegen einen SVK-Akteur nach und wurde folgerichtig des Feldes verwiesen. Schon in der ersten Hälfte kam es zu einer ähnlichen Szene. Nach einer rigorosen Klärungsaktion von Schneider gegen Steichele erwischte der Katzweilerer-Verteidiger Steichele am Knie, doch die Pfeife des Unparteiischen blieb stumm. In der direkt darauffolgenden Situation revanchierte sich Steichele mit einem Tritt und wurde dafür nur verwarnt. Aufgrund der Überzahl bekam der SVK nochmal Räume in der Offensive und es folgte die vermeintliche Vorentscheidung mit dem spielerisch besten Angriff im gesamten Spiel. Eckhardt bediente Weißmann hervorragend, im Strafraum legte der Angreifer uneigennützig quer, sodass Joker Dani Heymann nur noch einschieben musste (82.). In den letzten Minuten bot sich Spektakel, Dramatik und eine wahre fußballerische Katastrophe aus SVK-Sicht.  Beginnend in der 85. Spielminute, als Michael Zimmer aus abseitsverdächtiger Position den durchaus verdienten Anschlusstreffer erzielte. Erneut war es Zimmer, der kurz vor dem Ende auf 3:2 verkürzte. Nach einem unfassbaren Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft schloss der Stürmer konsequent ab und traf ins lange Eck (89.). Nun begann das große Zittern. Den allerletzten Angriff hatte das Heimteam aus Otterberg. An der Strafraumkante wurde Schwehm bedient, stand mit dem Rücken zum SVK-Tor, als Fleischer den Spielmacher beim Klärungsversuch per Grätsche am Fuß klar traf, entschied der Referee auf Elfmeter. Da Fleischer schon verwarnt war, wurde auch er frühzeitig zum Duschen geschickt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Schwehm souverän zum 3:3 (90.+3). Letztendlich blieb es beim Unentschieden, welches nach einer soliden Leistung insbesondere im Halbzeit 2 in der Entstehung für die Elf aus dem Lautertal absolut unerklärlich ist.

 

Aufstellung: 1 Daniel Lembach  - 3 Kevin Michel, 5 Marco Geib, 4 Stefan Brendel, 2 Mathias Fleischer, 11 Mike Schneider - 8 Janek Wilking, 10 Timo Eckhardt - 6 Florian Bopp, 7 Aljoscha Schmitt - 9 Marco Weißmann

Spielfilm: 0:1 Malte Strupp ET (45.), 0:2 Pascal Krauth (75.), 0:3 Daniel Heymann (82.), 1:3 Michael Zimmer (85.), 2:3 Michael Zimmer (89.), 3:3 Kevin Schwehm (90.+3)

Unsere Sponsoren

              Premiumpartner

                Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt