SG Niederkirchen/Heiligenmoschel - SV Katzweiler 3:1 (2:0)

Im letzten Spiel der Spielzeit 2019 traf der SV Katzweiler auf die SG Niederkirchen/Morbach/Heiligenmoschel. Die Anfangsphase war ein Hin und Her, auf dem Hartplatz schaffte es keines der beiden Teams den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren zu lassen. Immer wieder wählten beide Teams den hohen Ball als Befreiungsmethode. Benjamin Röder erzielte dann allerdings die Führung für die Gastgeber. Einem Ballverlust von Förster in der Vorwärtsbewegung folgten zwei unzureichende Klärungsversuche der Hintermannschaft und der Ball landete schlussendlich bei Röder. Aus knapp 18 Metern schoss er einfach mal aufs Tor und traf mit seinem Schuss ebenso sehenswert wie für Gästekeeper Diehl unhaltbar ins Tor. Vom Innenpfosten fand der Ball ein wenig glücklich für die Hausherren den Weg ins Tor (17.). Die SG blieb im ersten Durchgang in der Offensive das bessere Team. Katzweiler schaffte es aber in dieser Phase einmal mehr eine aussichtsreiche Chance zum Ausgleich leichtfertig zu vergeben. Ein eigentlich viel zu hoch angesetzter Schuss von Weißmann landete vom Wind gedrückt an der Querlatte. Daniel Mai lief instinktiv dem Ball nach und war als Erster und Einziger zur Stelle, um abzustauben. Torwart Welter resignierte schon und Mai konnte den Ball im Fünfer in aller Ruhe annehmen. Ohne Bedrängnis durch Welter oder einen Verteidiger schoss Mai den Ball aus kurzer Distanz jedoch über den Kasten. Eine untypische Szene beim erfahrenen Angreifer. Nach einem Eckball von Roos war Katzweiler im Glück. Durch den Wind wurde der Ball immer länger und traf das Lattenkreuz, es folgte ein Getümmel bei dem Aljoscha Schmitt einen Schuss von Bonnert letztlich auf der Linie klärte. Kurz vor der Pause bekam die SG noch die Chance auf 2:0 zu erhöhen auf dem Silbertablett serviert. Nach einer unsauberen Ballannahme setzte Hager im Strafraum zur Grätsche an, spielte zunächst den Ball mit der Fußspitze und traf anschließend Gegenspieler Jung, der fiel und reklamierte. Der Schiedsrichter pfiff Strafstoß, der von Patrick Kullmer sicher verwandelt wurde (42.). Mit dem verdienten Rückstand ging es für den SVK in die Pause.

Im zweiten Durchgang war Katzweiler das aktivere Team, aber die SG hatte gleich nach Wiederbeginn die Chance den Deckel drauf zu machen. Roos umkurvte Diehl in hohem Tempo, schoss aufs leere Tor. Im letzten Moment eilte Schneider herbei und klärte den Ball noch vor der Linie. Dennoch war Katzweiler drauf und dran den Anschlusstreffer zu erzielen. Der eingewechselte Sebastian Sann zielte einmal zu weit nach rechts, Daniel Mai war gleich zweimal in ähnlicher Abschlussposition, doch auch seine Schüsse verfehlten den Kasten des eingewechselten Ruben Neugebauer knapp. In der 81. Minute dann aber doch noch der verdiente Anschlusstreffer. Neugebauer konnte einen Schuss nicht direkt festhalten, Schröder ging nach und stocherte den Ball zu Daniel Mai, welcher freistehend einschießen konnte (81.). Gegen Ende der Partie wurde es noch ein wenig hitzig. Gilcher bekam schon im ersten Spielabschnitt eine gelbe Karte, nachdem er Schneider an der Mittellinie zu Fall gebracht hat, die zweite Karte bekam er als Schneider einen Einwurf schnell ausführen wollte und Gilcher sich gezwungen sah Schneider in Richtung Bande nieder zu ringen. Trotz Disput mit dem Unparteiischen musste Glicher zurecht vom Platz. Katzweiler sollte noch eine Chance bekommen, Aljoscha Schmitt setzte einen Schuss aus der zweiten Reihen nur haarscharf am Pfosten vorbei. Auch der SVK-Kapitän Sandro Schröder sah nach einem unnötigen Schubser gegen Bonnert seine zweite gelbe Karte und wurde vorzeitig, aber auch hier vollkommen zu Recht, zum Duschen geschickt. Die Abwehr der Gäste bestand in der Folge quasi nur noch aus Julian Schmitt und Stefan Brendel. Dies nutzten die Gastgeber in der letzten Aktion des Spiels nochmals aus. Ein Konter landete bei Benjamin Röder, der Jonas Diehl umkurvte und mehr oder weniger sicher zum 3:1-Endstand traf (90.+3).

Die Mannschaft des SVK wünscht allen Anhängern und Unterstützern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Die verbleibenden 12 Spiele der Saison starten voraussichtlich am Sonntag, den 23.02.2020 mit dem Heimspiel gegen den SV Wiesenthalerhof.

 

Aufstellung: 1 Jonas Diehl - 3 Dennis Förster (55. Florian Bopp), 2 Sandro Schröder, 4 Stefan Brendel, 11 Mike Schneider - 6 Julian Schmitt, 8 Janek Wilking - 10 Aljoscha Schmitt, 7 Pascal Hager, 5 Daniel Mai - 9 Marco Weißmann (46. Sebastian Sann)

Spielfilm: 1:0 Benjamin Röder (17.), 2:0 Patrick Kullmer (42.), 2:1 Daniel Mai (81.), 3:1 Benjamin Röder (90.+3)

Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt