SV Katzweiler - VfR Kaiserslautern II 3:0 (0:0)

Nach den beiden Spielen gegen den Tabellenführer und den Zweiten konnte die erste Mannschaft des SV Katzweiler am Sonntag den Bock umstoßen und gegen ein Mitkonkurrenten einen wichtigen Dreier einfahren.

Einzig in den ersten zehn Minuten war der VfR Kaiserslautern II überlegen. Katzweiler wirkte etwas nervös und stellenweise überhastet. Doch mit den ersten Abschlüssen kam mehr Sicherheit ins Spiel der Hausherren. In der Folge kombinierte sich die Lautertal-Elf auch durch die gegnerische Hälfte, allerdings muss man auch gestehen, dass die Gäste mehr reagierten statt zu agieren. Die beste Gelegenheit zur Führung der Heimmannschaft hatte Marco Weißmann, der mit einem satten Schuss nur knapp am Tordreieck vorbei schoss. Kurz darauf folgten noch Abschlüsse von Schneider, Schmitt und Dennis Michel. Nach erfolgreichen Dribbling und Doppelpass stand erneut Michel ins Abschlussposition, doch er entschied sich für den uneigennützigen Querpass, der an Freund und Feind vorbei ging. Bis zur Pause konnten die Gäste die Null noch halten.

Nach einer taktischen Umstellung in der Offensive zur Halbzeit kam der SVK wesentlich besser ins Spiel und dominierte das Spielgeschehen. Nach Zuspiel von Daniel Mai kam Weißmann am Fünfer zu Schuss, doch Savcenko verhinderte mit einem klasse Reflex den sicher geglaubten Führungstreffer. Auch beim darauffolgenden Eckball wurde es für den VfR ganz schön eng. Nach Hereingabe von Weißmann kam Dennis Michel vollkommen frei zum Kopfball, doch die Kugel ging knapp daneben. Doch gleich danach platzte endlich der Knoten. Erneut war es die Kombination zwischen D. Mai und Weißmann die den gewünschten Erfolg brachte. Nach Pass von Mai vollendete Weißmann mit dem rechten Fuß ins kurze Eck (60.). Rico Strohm, vor allem aufgrund seiner Unsportlichkeiten einer der auffälligsten Spieler der Gäste, vergab kurz danach die beste Chance für den VfR II als er nach einer immer länger werdenden Flanke aus kurzer Distanz über den Kasten von Edgard Bader köpfte. Es war fast ausschließlich ein Spiel auf das Tor der Gäste, doch der Vorsprung war knapp. Die Mannschaft vom Trainer-Duo Gauch und Wilking war darauf bedacht die Führung auszubauen, doch dies gestaltete sich vor allem wegen Gäste-Keeper Savcenko schwierig. Er verhinderte gleich mehrmals den Jubel. So auch als er einen platzierten Schuss von Hakyemez aus der unteren Ecke fischte. In der Schlussphase ging den Gästen aber endgültig die Luft aus. Schneider brach auf der Außenseite durch und versuchte den eingewechselten Bopp zu bedienen, doch ein VfR-Verteidiger kam dem zuvor und versuchten zu klären, dabei schoss er Weißmann an und dieser verwandelte mit dem zweiten Kontakt zum 2:0 (80.). Den Schlusspunkt zum verdienten Heimsieg setzte Florian Bopp, als er eine eigentlich verunglückte Flanke von Weißmann doch noch erreichte und beim Schuss den Keeper tunnelte (88.). Am Mittwoch, den 10.04. bestreitet der SVK das Nachholspiel gegen den FC Eiche Sippersfeld. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in Sippersfeld.

 

Aufstellung: 1 Edgard Bader - 3 Kevin Michel, 6 Robin Kohlmayer, 2 Sandro Schröder, 11 Mike Schneider - 4 Stefan Brendel (77. Sebastian Mai), 9 Marco Weißmann - 5 Enes Hakyemez (82. Marcel Schönborn), 10 Aljoscha Schmitt, 7 Dennis Michel (76. Florian Bopp) - 8 Daniel Mai

Spielfilm: 1:0 Marco Weißmann (60.), 2:0 Marco Weißmann (80.), 3:0 Florian Bopp (88.)

Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt