SV Katzweiler - TuS Ramsen 3:1 (1:1)

Am vergangenen Spieltag gastierte der TuS Ramsen beim SV Katzweiler im Lautertal. Für beide Teams geht es um den Klassenerhalt, somit war klar, dass es für beide Teams ein 6-Punktespiel wird. Zu Beginn war das Spiel hektisch und häufig unkontrolliert. Die beste Chance in Führung zu gehen hatte zunächst Ramsen, doch Jonas Diehl parierte gleich zweimal gegen Michael Bechtold. Durch den ersten Versuch der Hausherren brachte Kevin Michel seine Mannschaft in Front (18.). Voraus gegangen war jedoch ein haarsträubender Fehlpass von TuS-Verteidiger Jukic, welcher den Ball quer durch den eigenen Strafraum und genau in den Fuß von Michel spielte. Die Gäste aus Ramsen konnten jedoch kurz danach bereits ausgleichen. Der SVK verteidigte genauso desolat wie die Gäste beim Führungstreffer. Erst verfehlte Schneider mit einem Pass seinen Mitspieler, diesen Versuch konnte Schröder zumindest noch ausbügeln. Doch beim zweiten Mal legte Hager den Ball perfekt in die Füße von Denzer, der völlig frei vor Diehl stand und einschob (24.). Sandro Schröder kam nach einer Ecke von Weißmann per Kopf zum Abschluss. Doch sein Versuch landete letztlich am Aluminium. In der Folge wurde Katzweiler stärker und kam vor allem durch schnelles Umschalten zu Chancen. Immer wieder suchte Schneider den Weg in die Tiefe. Zweimal versuchte Schneider seinen Sturmpartner Weißmann per Querpass zu finden, doch in beiden Aktionen rettete Fenske in allerhöchster Not für den TuS. Im dritten Anlauf führte diese Kombination schließlich doch noch zum Erfolg. Schneider behauptete einen langen Ball und schickte Weißmann direkt in Richtung Tor. Den ersten Versuch vergab Weißmann noch, doch im zweiten Anlauf überlupfte er den Keeper Kranz und Abwehrspieler Fenske (36.). Bis zur Pause passierte nichts mehr, es blieb bei der knappen Führung für die Grünen.

Der zweite Spielabschnitt begann ähnlich wie der erste, jedoch blieb Katzweiler das aktivere Team. Die Chancenverwertung blieb aber weiterhin mangelhaft. Schneider verpasste es frühzeitig das 3:1 zu erzielen. Nach einem Zuspiel von Weißmann scheiterte Schneider an Kranz. Zu häufig traf Katzweiler in den Offensivaktionen die falsche Entscheidung. Doch der Einsatz bei den Grünen stimmte. Bis zur 79. Minute dauerte es, ehe das Heimteam für die vermeintliche Entscheidung sorgte. Erneut war Schneider auf und davon, bediente mit einer flachen Hereingabe den einlaufenden Weißmann. Mit der Hacke versuchte der Stürmer den Angriff zu vollenden, glücklicherweise traf er den Ball nicht richtig und vom Rücken des Torwarts kullerte die Kugel ins Netz. Am Ende konnte sich das Team noch bei ihrem Torwart Jonas Diehl bedanken, der in der Schlussphase noch einen Elfmeter von Bechtold parierte.

 

Aufstellung: 1 Jonas Diehl - 5 Marco Geib, 2 Sandro Schröder, 6 Dan Boakye, 4 Charalampos Stefanidis - 7 Pascal Hager, 8 Janek Wilking - 3 Kevin Michel (72. Dennis Michel), 10 Daniel Mai, 11 Mike Schneider (87. Robin Kohlmayer) - 9 Marco Weißmann (85. Aljoscha Schmitt)

Spielverlauf: 1:0 Kevin Michel (18.), 1:1 Paul Denzer (24.), 2:1 Marco Weißmann (36.), 3:1 Marco Weißmann (79.)

Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt