SG Niederkirchen/Morbach/Heiligenmoschel - SV Katzweiler 4:2 (0:2)

Deutlich besser als die Gastgeber, die noch um die Meisterschaft in der A-Klasse mitspielen, startete die junge Katzweilerer Truppe (Durchschnittalter 22 Jahre) ins Spiel. Ein frühes Stören im Spielaufbau der SG verhinderte Gefahr für das SVK-Tor. Gepaart mit schnellem Umschalten nach Ballgewinn gelang dem SV Katzweiler so auch der Führungstreffer. Kohlmayer fing einen verünglückten Befreiungsschlag von Heimler ab, Schmitt schickte Michel, der schüttelte Gegenspieler Rahm ab und netzte zum 1:0 ein (20.). Auch beim zweiten Treffer für die Lautertal-Elf stand Michel im Mittelpunkt. Erneut wurde er durch die Schnittstelle bedient, dabei stand der Stürmer recht offensichtlich im Abseits, da Rahm den Ball nochmal tuschierte verzichte der Referee auf einen Pfiff und ließ die Aktion weiterlaufen. Michel legte die Kugel an Heimler vorbei und wurde gefoult. Den Elfmeter verwandelte Eckhardt zur komfortabelen 2:0 Pausenführung (30.). 

Nach der Pause wechselte die SG NMH den Ersatzkeeper Joshua Wirth ein und der eigentliche Torwart Philipp Heimler wechselte in den Sturm. Heimler agierte im Feld besser als die anderen 10 Feldspieler zuvor. Häufig gelangen den Gastgebern Konter nach Ballverlusten in der Offensive. So kam die SG NMH auch zum Anschlusstreffer. Bei einem Angriff des SVK traf Kohlmayer beim Abschluss den Ball nicht voll, sodass die SG das Spiel schnell machen konnte. An der Strafraumkante des SVK wurde es dann kurios. Wilking spielt mit der Pike klar den Ball, als der Konter der Grünen läuft unterbricht der Schiedsrichter das Spiel und entschied auf Foul. Gilcher erwischte Lembach auf dem falschen Fuß und die Kugel knallte ins Torwarteck (65.). Kurz darauf folgte der nächste Rückschlag für die Gastmannschaft aus Katzweiler. Ritzmann wurde steil in den Strafraum geschickt, auch hier mit scharfen Abseitsverdacht. Letztlich traf der Spielertrainer ins lange Eck (69.). In der 74. Minute traf der eigentliche Torwart Heimler mit einem Fernschuss zur Führung. Der SVK war danach nahezu chancenlos, einzig nach einem Standard von Brendel köpfte Schneider knapp über den Kasten der SG. In der Schlussphase wurde das Match immer hitziger und die SG verzeichnete neben sechs gelben Karten noch einen Platzverweis für Trainer Ritzmann. Als Heimler in SVK-Torhüter Lembach rauschte blieb dieser am Boden liegen, im Konter der Grünen wurde Schneider gefoult und Ritzmann beschwerte sich lautstark beim Schiedsrichter und sah seine zweite Verwarnung, nachdem er im ersten Spielabschnitt Schröder schonmal foulte. Den Schlusspunkt der Partie setzte Bohrmann zum 4:2 (89.)

 

Aufstellung: 1 Daniel Lembach - 5 Marco Geib, 2 Sandro Schröder, 4 Stefan Brendel, 3 Janik Zimmerle - 8 Janek Wilking - 7 Aljoscha Schmitt, 6 Robin Kohlmayer, 10 Timo Eckhardt, 11 Mike Schneider - 9 Dennis Michel

Spielfilm: 0:1 Dennis Michel (20.), 0:2 Timo Eckhardt (30.), 1:2 Marcel Gilcher (65.), 2:2 Philipp Ritzmann (69.), 3:2 Philipp Heimler (74.), 4:2 Jonas Bohrmann (89.)

 
 

Unsere Sponsoren

              Premiumpartner

                Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt