SV Katzweiler - SV Morlautern II 1:4 (1:2)

Die ersatzgeschwächte Truppe vom SV Katzweiler schlug sich wacker im letzten Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Morlautern. In Halbzeit eins entwickelte sich ein tolles A-Klassenspiel mit hohem Tempo.  Lange standen die Grünen in der Defensive sicher und ließen kaum eine echte Torchance zu. In der Offensive blitzte man hin und wieder auf, allerdings ohne die Hintermannschaft des SVM ernsthaft zu gefährden. Erst in der 34. Minute gelang Gerhard Mena Dombaxi der Durchbruch vor dem Tor des SVK. Einer der kleinsten Spieler auf dem Feld traf ungedeckt per Kopf zur durchaus verdienten Führung für die Gäste. Die Trainer des SV Katzweiler reagierten und stellten die Mannschaft um. Eine Änderung , die sofort mit Wirksamkeit belohnt wurde. Mike Schneider, der offensiv zunächst besser spielte als defensiv, brachte Schwung in die Angriffszonen. Einen weiten Ball unterschätzten die Innenverteidiger des SVM und Schneider sprintete mit Ball in Richtung Strafraum. Direkt vor der 16er-Kante wurde er noch von Monteleone zu Boden gerissen, der Ball blieb liegen und Marco Weißmann versenkte den Ball mit einem schönen Schuss ins Netz. Das einzig bittere an dieser Aktion war, dass der Schiedsrichter den Vorteil nicht laufen ließ und das Spiel schon unterbrochen hatte. Auch der nächste Angriff gehörte dem Heimteam aus Katzweiler. Schneider's Kopfballverlängerung wurde zur Steilvorlage für Weißmann. Im Strafraum sorgte dieser nochmal für einen Überraschungsmoment und legte den Ball mit der Hacke auf den nachrückenden Schneider ab. Auch Schneider legte den Ball nochmals quer zu Timo Eckhardt, welcher den Ball aus idealer Position zwischen Abwehrspieler und Torwart vorbei ins Tor schob (45.). Eigentlich ein perfekter Zeitpunkt mit dem Rückenwind durch den Ausgleich in die Kabine zu gehen. Als der Ball noch einmal am Strafraum der Grünen war, schien die Aktion auch schon geklärt. Statt den Ball noch vorne zu befördern brachte sich die Hintermannschaft selbst in die Bredouille und vertändelte die Kugel. Erneut war es Dombaxi der den Fehler ausnutzen konnte (45.).

Auch nach der Pause gab es Chancen auf beiden Seiten. Zudem wurden die Aktionen auf dem Feld hitziger als zuvor. Ein hervorragend herausgespielter Treffer durch Dombaxi brachte die Vorentscheidung in der 60. Minute. Kurz darauf kamen auch die Grünen zu zwei Gelegenheiten die vom Muster identisch waren. Jeweils verfehlte der eingelaufene Rheinheimer den Steilpass von Weißmann haarscharf. Kurz vor dem Ende des Spiels erhöhte Jannik Schauß noch auf 1:4 (84.). Der SVK lieferte den individuell überlegenen Morlauterern ein tollen Fight, der leider nicht mit Punkten belohnt wurde. Einmal mehr waren es individuelle Fehler, die eine sehr gute Teamleistung trüben. Nach dem Spiel lud der Förderkreis Fußball beiden aktiven Mannschaften samt Anhang zum Grillfest ein. Das Team sagt hierfür vielen Dank!

Aufstellung: 1 Fabian Schulz - 7 Fabian Schmitt, 2 Sanedin Ibrahimovic, 4 Christoph Schmitt, 5 Dennis Förster, 11 Mike Schneider - 8 Janek Wilking, 3 Timo Eckhardt - 6 Marco Geib, 9 Christian Rheinheimer - 10 Marco Weißmann 

Spielfilm: 0:1 Gerhard Mena Dombaxi (34.), 1:1 Timo Eckhardt (45.), 1:2 Gerhard Mena Dombaxi (45.), 1:3 Gerhard Mena Dombaxi (60.), 1:4 Jannik Schauß (84.)

Unsere Sponsoren

              Premiumpartner

                Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt