FC Otterbach - SV Katzweiler 0:3 (0:2)

Nach der Niederlage im letzten Spiel gegen die TuS Bolanden versuchten sich die Katzweilerer l mit einem Derbysieg zu rehabilitieren. Die ganz in Grün gekleideten Gäste erwischten einen starken Start. Gleich in den ersten zwei Spielminuten kam das Team zu Tormöglichkeiten. Leider blieben diese ungenutzt. Es entwickelte sich im Anschluss ein echtes Kampfspiel für beide Mannschaften. Es war deutlich bemerkbar, dass die abermals neu formierte Truppe von Gauch & Wilking, ihre Automatismen nur schwer ins Spiel einbinden konnte. Durch das hervorragende Miteinander auf dem Spielfeld konnte das Team vieles ausgleichen. Die erste Großchance zur Führung hatte aber der Gastgeber aus Otterbach. Der schnelle Flügelspieler Sadeghi brach einmal durch und stand frei vor Edgard Bader, der den gesperrten Torwart Benny Paul bestens ersetzte. "Edde“ Bader parierte den Schuss klasse mit einer Fußabwehr. Der erste Treffer der Partie gelang aber dem SV Katzweiler. Auf eine Balleroberung in der Defensive folgte ein gutes Umschaltspiel nach vorne. Geib als Initiator und Balleroberer bediente Schneider, der Daniel Heymann anspielte. Der Stürmer behielt die Ruhe und schirmte die Kugel gegen zwei gegnerische Verteidiger ab. Nachdem er beide Gegenspieler abschüttelte flankte er zum einrückenden Baumgärtner. Etwas glücklich blieb dieser im Strafraum der Otterbacher am Ball. Der anschließende wunderbare Heber über Torwart Schulz brachte die erlösende Führung (34.). Durchaus verdient für die Gäste aus Katzweiler, die in der Folge am Drücker blieben. Nur ein paar Minuten später gelang es dem SVK den Spielstand auszubauen. Schneider gelang der Ballgewinn tief in der gegnerischen Hälfte, über Defensivakteur Brendel wurde Schönborn in Position gebracht. Der Querpass des Außenverteidiger fand den Weg ins Tor. Allerdings schoss kein Katzweilerer den Ball ins Netz, sondern der gegnerischen Kapitän Bekto Ibrahimovic(40.). Mit einem zwei Tore Vorsprung ging es in die Halbzeit.

Der SV Katzweiler stellte sich darauf ein, dass die Heimmannschaft aus Otterbach alles nochmal in die Waagschale werfen würde um das Spiel noch zu drehen. Dementsprechend lag der Fokus der Grünen aus Katzweiler auf der Defensivarbeit. Mit zunehmender Dauer wurde das Spiel unruhig, nicht ganz unbeteiligt war daran der Schiedsrichter , der auf beiden Seiten fragwürdige Entscheidungen traf. Mehrere gelbe Karten und häufige Fouls unterbrachen oftmals das Match. Die Hintermannschaft des SVK stand weitestgehend sicher und agierte nach anfänglichen Schwierigkeiten meist souverän. Auch in der zweiten Hälfte stand mit Bader ein guter Rückhalt im Tor. Der FCO hatte zum Ende nur noch wenig entgegen zu setzen und die Partie lief vor sich hin. Die endgültige Entscheidung gab es kurz vor Schluss. Eckhardt bediente den eingewechselten Lukas Faltus, seine flache Hereingabe wurde im Zentrum verwertet. Daniel Heymann schoss erneut im Verbund mit Bekto Ibrahimovic das Tor (80.). Das Team aus Katzweiler zeigte nicht die beste Leistung, konnte aber nichts desto trotz durch Kameradschaft, Willen und einem Quentchen Glück das Spiel verdient für sich entscheiden.

 

Aufstellung: 1 Edgard Bader - 12 Andreas Baumgärtner, 3 Dennis Förster, 5 Martin Lanzer, 2 Marco Geib, 7 Marcel Schönborn - 4 Stefan Brendel, 10 Timo Eckhardt - 8 Florian Bopp, 11 Mike Schneider - 6 Daniel Heymann

Spielfilm: 0:1 Andreas Baumgärtner (34.), 0:2 Bekto Ibrahimovic ET (40.), 0:3 Daniel Heymann (80.)

Unsere Sponsoren

              Premiumpartner

                Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt