SG Finkenbach/Mannweiler/Stahlberg - SV Katzweiler 6:0 (3:0)

Der SV Katzweiler erwischte einen rabenschwarzen Tag und geriet gegen die SG Finkenbach/Mannweiler/Stahlberg deutlich unter die Räder. Von Beginn an dominierten die Hausherren das Spiel. Jens Eich eröffnete in der 8. Minute das Spektakel. Kurz darauf erhöhte Marcel Weiß auf 2:0 (13.). Die Mannschaft vom SVK wirkte hilflos und konnte sich nicht zur Wehr setzen. Werrmann schraubte das Ergebnis noch vor der Pause auf 3:0 hoch, voraus ging ein Einwurf. Werrmann verlängerte den Ball per Kopf ins Tor (23.). Darauf folgte ein kurzes Aufbäumen der Lautertal-Elf. Ein Gewaltschuss von Schönborn wurde noch rechtzeitig entschärft. Vor dem Halbzeitpfiff bekam Weißmann noch die Gelegenheit per Kopf zu verkürzen, doch auch hier scheiterten die Bemühungen.

Simon erzielte direkt nach der Pause das 4:0, zuvor kam es zu einem Foul an der Seitenauslinie. Der daraus resultierende Freistoß wurde von Simon mit dem Kopf ins Tor geleitet (47.). Auch Werrman konnte sich nochmals in die Torschützenliste eintragen, der Stürmer erzielte nach zu kurz geratener Rückgabe den fünften Treffer (51.). Den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie setzte Huff mit einer schönen Direktabnahme aus 16 Metern (69.).

 

Aufstellung: 1 Daniel Lembach - 3 Kevin Michel (Michael Krüger 68.), 2 Sandro Schröder ( Sebastian Sann 56.), 8 Janek Wilking, 4 Stefan Brendel, 5 Janik Zimmerle - 7 Marcel Schönborn, 10 Aljoscha Schmitt - 9 Marco Weißmann, 6 Dennis Michel, 11 Florian Bopp

Spielfilm: 1:0 Jens Eich (8.), 2:0 Marcel Weiß (13.), 3:0 Steffen Werrmann (23.), 4:0 Pascale Simon (47.), 5:0 Steffen Werrmann (51.), 6:0 Steven Huff (69.)

Unsere Sponsoren

              Premiumpartner

                Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt