SG Appeltal - SV Katzweiler 1:0 (1:0)

Nach vier Ligaspielen ohne Niederlage musste sich das SVK-Team in der A-Klasse gegen die SG Appeltal geschlagen geben. Mit dem Vorwissen, dass man in Münsterappel auf roter Erde spielen wird, wusste jeder Kenner des Hobbysports, dass es kein Fußball-Leckerbissen geben wird. So startete auch das Match. Beide Defensivreihen bekriegten sich mit langen Pässen. Häufig konnte die Gefahr zwar nicht direkt im ersten Versuch gebannt werden, doch im zweiten Anlauf waren die Verteidiger oft präsent. Die erste Tor-Gelegenheit hatten die Gäste vom SV Katzweiler. Nach einem Pass von Pascal Krauth verzog Timo Eckhardt knapp. Auch Timo Eckhardt war es, der die zweite Gelegenheit hatte. Als Schneider kurz vor dem Strafraum gefoult wurde, schoss Eckhardt den fälligen Freistoß, welcher im letzten Moment noch von der Mauer abgefälscht wurde. Auch die SGA kam zu Chancen. Zweimal wurde Sturmtank Tobias Engert beim Abschluss im Sechzehner noch entscheidend gestört und größeres Unheil vorerst verhindert. In der Schlussphase der ersten Halbzeit konnten die Einheimischen das Führungstor erzielen, im Ergebnis der Spielanteile nicht ganz unverdient. Unglücklich für den SVK, dass dem Tor ein - auch ohne grün-weiße Brille betrachtet - klares Foulspiel vorausging. An der Mittelline wurde Eckhardt vom Gegenspieler mit einer Grätsche abgeräumt, doch vom überfordert wirkenden Schiedsrichter Bender folgte keine Unterbrechung. Stattdessen rollte der Konter der Hausherren, während ein Großteil der SVK-Mannschaft auf den Pfiff nach dem offensichtlichen Foul wartete. Engert überlief so ungehindert die Hintermannschaft und schob den Ball vorbei an Benny Paul ins Tor (34.). Bis zur Pause folgten keine weiteren nennenswerte Aktionen.

Nach der Halbzeitpause versuchten die Grünen sich mehr zu engagieren, allerdings nur mit beschränkten Erfolgserlebnissen. Selten kam ein vernünftiger Angriff auf dem kleinen Platz zustande. Das Heimteam verteidigte weitestgehend mit den starken und Bezirksligaerfahrenen Mecking und Frantz und beförderte jeden abgefangenen Ball im hohen Bogen wieder Richtung Torauslinie. Für die gefährlichste Szene der SG Appeltal sorgte Innenverteidiger Mecking als er einen Befreiungsschlag aus 60 Metern auf das Tor von Paul schoss. Noch sehenswerter als der Schuss vom Abwehrspieler war die Parade vom SVK-Torhüter.

Gegen Ende der Partie machte der SVK nochmal ordentlich Druck und kam zu guten Chancen. Die beste Möglichkeit hatte der eingewechselte Ibrahimovic. Nach seinem Abschluss aus der Drehung wehrte Keeper Christoph Engert den Ball stark mit dem Fuß ab. Dazu kamen noch mehrere Halbchancen durch Krauth und Schmitt. Letztlich blieb es beim 1:0 für die SG Appeltal, die sich das Quentchen Glück im Spiel erarbeiteten. Für die Grün-Weißen heißt es nach einer schönen Woche an der Tabellenspitze: Kurz Schütteln und weiter hart arbeiten.

 

Aufstellung: 1 Benny Paul - 7 Marco Geib, 3 Dennis Förster, 5 Martin Lanzer, 4 Stefan Brendel, 2 Andreas Baumgärtner - 8 Janek Wilking, 10 Timo Eckhardt - 9 Pascal Krauth, 11 Mike Schneider - 6 Daniel Heymann

Spielfilm: 1:0 Tobias Engert (34.)

Unsere Sponsoren

              Premiumpartner

                Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt