SG Frankenstein/Weidenthal - SV Katzweiler II 3:2 (2:1)

Am 9. Spieltag kam es zur Auswärtspartie in Frankenstein. Unsere zweite Mannschaft erwischte einen super Start und war dem Gastgeber in den ersten 15 Minuten spielerisch überlegen. Sascha Wechsler bekam in der 5. Spielminute den Ball auf der linken Seitenauslinie und konnte dabei zwei Frankensteiner Abwehrspieler umspielen. Wechsler zog nach innen in Richtung Strafraum und wollte eigentlich den Ball auf den mitgelaufenen Sann zurücklegen. Eigentlich! Tatsächlich machte Wechslers geplantes Zuspiel eine Bogenlampe und ging mit gefühlten 3 km/h vom rechten Innenpfosten ins Tor (5.). 1:0 für Katzweiler. Nach der Führung kamen die Frankensteiner besser ins Spiel. Leidner konnte nach 17 Minuten einen gut ausgespielten Konter verwerten und traf zum 1:1. Mehrere Kleinigkeiten führten dazu, dass man völlig unerklärlich spätestens nach dem Ausgleichstreffer von Leidner die Spielkontrolle verlor. Folglich ging Frankenstein noch mit dem Pausenpfiff durch Kampmann mit 2:1 in Führung (45.).
Die 2. Halbzeit war an diesem Tag vor allem durch sehr viele Foulspiele geprägt. Beide Mannschaften schenkten sich diesbezüglich nichts. Es ist fast ein Wunder, dass alle Akteure die volle Spielzeit absolvieren durften und niemand frühzeitig per Platzverweis in die Kabine geschickt wurde. (Anm. d Redaktion, wahrscheinlich hat der Schiri seine Rote Karte einfach zu Hause vergessen) Ein wenig sportliches gab es dann in der 2. Halbzeit auch noch. In der 80. Minute gab es einen Freistoß für Frankenstein aus ca 25-30 m. Freistoßschütze Sprengart legte den Ball auf Herter quer. Herter traf den Ball hervorragend mit dem Vollspann und dieser schlug unhaltbar in dem Tor von Edgard Bader ein. 3:1 für Frankenstein. In den letzten 10 Minuten + Nachspielzeit warfen wir nochmal alles nach vorne, doch zahlreiche Torabschlüsse scheiterten entweder an der eigenen Präzision, oder an der Defensivabteilung des ASV Frankenstein. Nach 85 Minuten probierte es Dos Santos nochmal aus der 2. Reihe. Dos Santos abgefälschter Torschuss ging an den Pfosten und Daniel Heymann konnte den daraus resultierenden Abpraller nutzen und noch zum 3:2 verkürzen. Für mehr reichte es an diesem Nachmittag jedoch leider nicht.
Zusammenfassend hat man sich an diesem Tag sportlich nicht viel vorzuwerfen.
Es hat an diesem Tag nicht die bessere Mannschaft, sondern die glücklichere Mannschaft gewonnen. Leider war das nicht der SVK II, deshalb Mund abputzen und weiter gehts. Am kommenden Sonntag bestreitet unsere 2. Mannschaft endlich wieder ein Heimspiel. Vor eigener Kulisse kommt es dann zu dem Duell gegen die 2. Mannschaft der FC Shqiponja Kaiserslautern.
Anstoss der Partie ist um 14 Uhr!

 

Aufstellung: 1 Edgard Bader - 3 Hendrik Hellriegel, 4 Martin Lanzer, 5 Mathias Fleischer, 7 Fabian Schmitt - 6 Christoph Schmitt, 10 Christopher Dos Santos (35. Hannes Wilhelm) - 8 Alexander Wechsler, 9 Sebastian Sann, 11 Daniel Emanuel - 2 Benny Paul (50. Daniel Heymann)

Spielfilm: 0:1 Alexander Wechsler (5.), 1:1 Benjamin Leidner (17.), 2:1 Maximilian Kampmann (45.), 3:1 Carsten Herter (80.), 3:2 Daniel Heymann (85.)

Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt