SG Hochspeyer II - SV Katzweiler II 3:3 (2:0)

Mit einem Auswärtsspiel bei der SG Hochspeyer startete die 2. Mannschaft des SV Katzweiler in die Rückrunde.

Mit einem starken Kader besetzt, wollte man direkt zeigen, dass man noch nach oben angreifen möchte. Aus einer kompakten Defensive mit den erfahrenen Lanzer und Brendel in der Innenverteidigung heraus sollte den Gastgebern das eigene Spiel aufgedrückt werden. Nach bereits 2 Minuten hatte Daniel Heymann die große Chance zum Treffer, geriet allerdings ein wenig in Rücklage und setzte die holpernde Rückgabe von Bopp knapp über das Tor. Die Hausherren sollten es besser machen. Nach einem Einwurf setzte sich Max Papadopoulos äußerst grenzwertig gegen Lanzer durch, legte zurück an den Strafraum und Kevin Heß vollendete mit einem fulminanten Schuss ins lange Eck zum 1:0 (5.). Mit dem Wind im Rücken wollten die Mannen des SVK mit einem gepflegten Kurzpassspiel zum Erfolg kommen. Aufgrund des unebenen Geläufs und der eigenen Ungenauigkeiten, war dies in Halbzeit 1 aber leider wenig erfolgreich. Spätestens bei der Innenverteidigung um Tobias Volkert war Schluss. Die besten Möglichkeiten zum Ausgleich hatten Stefan Brendel, der mit einem Freistoß aus knapp 35 m die Latte traf sowie Christoph Schmitt, desses Kopfball von Keeper Melvin Krieg hervorragend gehalten wurde. Kurz vor der Pause der nächste Nackenschlag für den SVK. Einem Ballverlust im Mittelfeld folgte ein Pass in die Schnittstelle der Abwehr und Matej Koppenhöfer, der mit Abstand beste Fußballer der Gastgeber, konnte frei vor Edgard Bader zum 2:0 einschießen (42.).

Geschlagen geben wollte man sich allerdings noch nicht. Direkt nach Wiederanpfiff zog Philipp Helmes mit dem Ball von der rechten Seite nach innen, passte auf Daniel Heymann und der fand mit einem überlegten Schuss ins linke obere Eck die Lücke in der Hintermannschaft (47.). Das Spiel entwickelte sich in der Folge zu einem mehr oder weniger offenen Schlagabtausch, zumeist fanden die Angriffe auf beiden Seiten kurz vor der gefährlichen Zone ihr Ende. In der 53. Minute setzte sich ein Akteur der Hausherren regelwidrig gegen Enes Hakyemez durch und senste anschließend auch noch Martin Lanzer unnötig in die Parade. Statt eines Freistoßes für den SVK und mindestens gelb für den Spieler der SG, folgte zur Überraschung aller ein Freistoß für die Hausherren. Den von Volkert vors Tor gebrachte Freistoß bekam Christoph Schmitt an den Arm. Den fälligen Strafstoß verwandelte Koppenhöfer sicher (53.). Auch von diesem Rückschlag erholten sich die Gäste aber wieder. Nach einem Foul an Sann traf dieser mit einem Traumfreistoß von der Strafraumkante in den Winkel (58.). Der verdiente Ausgleich gelang Mathias Fleischer nach einer Ecke von Florian Bopp mit einem herausragenden Kopfball (75.). In der Folge hatten beide Mannschaften mehr oder weniger gute Möglichkeiten das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Die womöglich beste hatte Tobias Volkert in der letzten Aktion des Spiels. Gegen den zögerlich verteidigenden Brendel kam er zum Abschluss aus knapp 10 Metern. Edgard Bader konnte den Ball aber glänzend parieren.

Mit einem aufgrund des Kampfes und Einsatzes nicht unverdienten Punktgewinn endete das erste Spiel im Jahr 2020. Nächsten Sonntag kommt die Mannschaft des SV Morlautern III zu Gast ins Lautertal.

 

Aufstellung: 1 Edgard Bader - 13 Alexander Wechsler (46. Daniel Emanuel), 2 Martin Lanzer, 4 Stefan Brendel, 5 Mathias Fleischer - 6 Christoph Schmitt, 15 Enes Hakyemez (85. Hendrik Hellriegel) - 11 Florian Bopp, 10 Daniel Heymann, 12 Philipp Helmes (81. Hannes Wilhelm), 9 Sebastian Sann

Spielverlauf: 1:0 Kevin Hess (5.), 2:0 Matej Koppenhöfer (40.), 2:1 Daniel Heymann (47.), 3:1 Matej Koppenhöfer (53.), 3:2 Sebastian Sann (58.), 3:3 Mathias Fleischer (75.)

Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt