FSV Kaiserslautern - SV Katzweiler II 2:4 (1:3)

Nach zwei spielfreien Wochenenden aufgrund der Spielausfälle gegen Hochspeyer und Morlautern III trat die 2. Mannschaft des SV Katzweiler bereits am Samstag im Stadion Rote Erde beim FSV Kaiserslautern an.

Nur mit Unterstützung von Erwin Weilacher konnten 11 Mann gestellt werden. Auf der Bank nahmen Stefan Lersch und Michael Krüger Platz (zusammen über 100 Jahre alt!). An dieser Stelle sollten vielleicht einige Spieler ihre Einstellung zum Thema Fußball ein wenig überdenken, über eine komplette Saison ist es so schwer zu überleben.

Aber zum Sportlichen. Auf dem doch sehr weichen und tiefen Hartplatz entwickelte sich über die gesamte Spieldauer kein wirklicher Spielfluss. Die Einheimischen versuchten es mit langen Bällen auf ihre 2 schnellen Spitzen, die Gäste aus Katzweiler waren insgesamt zu behäbig und ungenau im Passspiel. Einer der langen Bälle auf die Spitzen des FSV war nach 7 Minuten von Erfolg gekrönt. Ein Fehler in der Abstimmung sowie das fehlende Herauskommen von Edgard Bader luden Andre Saar ein den Ball recht unbedrängt ins lange Eck zu schießen. 1:0 für die Heimmannschaft. Es dauerte knapp 20 Minuten bis die richtige Antwort des SVK kam. Dann allerdings richtig. Zunächst konnte Daniel Emanuel eine Traumflanke von Hendrik Hellriegel am langen Pfosten verwerten und ausgleichen (26.). Direkt nach Anstoß des FSV eroberte der SVK den Ball, der über Brendel (in ungewohnt offensiver Position) zu Sebastian Sann. Nachdem dieser 2 Abwehrspieler wie Slalomstangen stehen ließ und auch den Torwart gekonnt umkurvt hatte, legte der den Ball uneigennützig auf den durchlaufenden Stefan Brendel zurück, der ohne jegliche Mühe aus gefühlten 53 cm einschieben konnte (27.). Und wiederum zwei Minuten später folgte das 1:3. Ein weiter Einwurf von Brendel direkt vors Tor verlängerten Daniel Emanuel und ein Abwehrspieler des FSV im Verbund über den verdutzten Keeper ins Netz. Das war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

Mit der ersten Aktion der 2. Hälfte konnte der FSV nochmals verkürzen. Eine weite Flanke konnte Nicolas Hager unter gegnerischen Bedrängnis nicht richtig klären und der Ball ging gegen die Laufrichtung von Edgard Bader ins Tor (47.). Im Anschluss war der FSV sogar feldüberlegen, jedoch ohne große Chancen. Nach 64 Minuten klingelte es dann nochmals auf Seiten der Platzherren. Mit einem herrlichen Flachschuss aus knapp 16 Metern konnte Sebastian Sann auf 2:4 stellen, was auch gleichzeitig bereits der Endstand sein sollte. Halbchance hüben wie drüben wurden nicht mehr genutzt.

Alles in allem ein Auswärtserfolg ohne großartig zu glänzen. Nächsten Sonntag geht es mit dem Heimspiel gegen den Nachbar aus Erfenbach weiter. Anpfiff ist um 13:15 Uhr. Bei einem Sieg könnte man mit Erfenbach nach Punkten gleichziehen.

 

Aufstellung: 1 Edgard Bader - 2 Marc Sümegi, 8 Fabian Schmitt, 5 Mathias Fleischer, 11 Nicolas Hager - 3 Erwin Weilacher (60. Michael Krüger), 6 Christoph Schmitt - 7 Hendrik Hellriegel (77. Stefan Lersch), 4 Stefan Brendel, 10 Daniel Emanuel - 9 Sebastian Sann 

Spielfilm: 1:0 Andre Saar (7.), 1:1 Daniel Emanuel (26.), 1:2 Stefan Brendel (27.), 1:3 Daniel Emanuel (29.), 2:3 Nicolas Hager ET (47.), 2:4 Sebastian Sann (64.)

Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt