SV 1906 Katzweiler e.V.
SV 1906 Katzweiler e.V.

SV Katzweiler - SV Gundersweiler 4:2 (3:2)

In der 1. Pokalrunde hatte der SV Katzweiler den SV Gundersweiler zu Gast. Bereits die jüngeren Spiele in der Vergangenheit waren oft ansprechende attraktive Amateurspiele und das Spiel sollte halten was es versprach. Der SV Katzweiler hatte den besseren Start in die Partie, brachte sich allerdings direkt selbst in Bredouille. Mike Schneider verlor in der Vorwärtsbewegung den Ball an Sascha Steffes, der an der Innenverteidigung des SVK vorbeizog und mit links zur Führung einschob (7.). Lange hielt die Führung der Gäste allerdings nicht. Nach einem Freistoß von Aljoscha Schmitt aus dem Halbfeld waren die Grünen hellwach. Der Ball landete über Umwege bei Daniel Mai, der gedankenschnell abschloss. SVG-Verteidiger Moritz Navarro fälschte den Ball noch ab und es stand 1:1 (15.). In einem ähnlichen Tempo ging der Torreigen weiter. Diesmal verhalf Torwart Jonas Diehl den Gästen zur erneuten Führung. Er wollte einen langen Ball schlagen, traf diesen allerdings sehr ungünstig und spielte ihn Joshua Paul genau in den Fuß. Paul hatte keine Mühe den Ball ins verwaiste Tor zu schieben (21. Minute). Die Grünen wussten aber auch darauf eine Antwort. Wie schon beim ersten Treffer der Gastgeber war ein Freistoß aus dem Halbfeld der Ausgangspunkt. Timo Eckhardt brachte diesen scharf nach innen und der SVK gewann erneut den Kampf um den 2. Ball. Im Fallen hob Mike Schneider das Leder über Torwart Heske, scheiterte jedoch an der Latte, Daniel Mai bewies allerdings dass er seinen Torriecher auch im zarten Alter von 37 Jahren nicht verloren hat und drückte den Ball per Kopf ins leere Tor (32.). Von nun an waren die Hausherren am Drücker und ließen auch keine Nachlässigkeiten mehr zu. Direkt der nächste Angriff sollte erneut erfolgreich sein. Es war ein wunderschöner Spielzug, bei dem alle Offensivakteure beteiligt waren. Philipp Heimler verlängerte einen weiten Ball auf Mike Schneider, der diesen wunderbar annahm und auf Mosti Besarat spielte. Besarat nahm auf der rechten Seite Daniel Mai mit, der in den Strafraum eindrang, seinen Gegenspieler ins leere laufen ließ und mit Übersicht Aljoscha Schmitt bediente. Schmitt wackelte seinen Gegenspieler aus und traf sehenswert ins rechte obere Toreck (36.). Mit einer 3:2-Führung ging es dann in die Pause.

 
Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste anfangs besser ins Spiel, doch Katzweiler verteidigte gut. In der 58. Minute erhöhten die Grünen dann auf 4:2. Dieser Treffer war fast eine Kopie des vorherigen Treffers, allerdings noch schöner anzusehen. Stürmer Heimler ging abermals ins Kopfballduell, Schneider schnappte sich den zweiten Ball und übergab an Besarat, während Aljoscha Schmitt in Position lief. Er bekam die Kugel von Besarat, visierte aus gut und gerne 22 Metern die linke obere Ecke an und versenkte den Ball zielgenau. In der letzten halben Stunde zeigten die Grünen aus dem Lautertal was leidenschaftliche Verteidigung einer Führung bedeutet. Angefangen bei Stümer Heimler, welcher unermüdlich an- und hinterherlief bis hin zum Innenverteidiger-Duo Grünewald und Gillmann, die keinem Zweikampf aus dem Weg gingen. Auch Jonas Diehl bekam noch einmal die Gelegenheit seinen Patzer aus Halbzeit 1 wieder auszubügeln. Als Sajoscha Basalyk frei vorm Tor volley abzog, parierte Diehl großartig. Die Heimmannschaft blieb stabil und brachte den Vorsprung ins Ziel. Somit erreichten sie verdient die nächste Pokalrunde.
 
Aufstellung: 1 Jonas Diehl - 29 Dennis Kallmayer, 40 Jochen Gillmann, 36 Julian Grünewald, 2 Kevin Michel - 17 Daniel Mai (86. Lukas Faltus), 15 Aljoscha Schmitt, 10 Timo Eckhardt (79. Philipp Helmes), 11 Mike Schneider - 31 Philipp Heimler (88. Somar Alshaher), 22 Mostafa Beserat Dar Ghasemi (81. Dennis Förster)
Spielfilm: 0:1 Sascha Steffes (7.), 1:1 Moritz Navarro ET (15.), 1:2 Joshua Paul (21.), 2:2 Daniel Mai (32.), 3:2 Aljoscha Schmitt (36.), 4:2 Aljoscha Schmitt (58.)

                Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt