TuS Olsbrücken - SV Katzweiler 0:2 (0:1)

Am vergangenen Mittwochabend startete die erste Mannschaft des SV Katzweiler beim Nachbarn aus Olsbrücken in den Kreispokal. Ebenso wie der SVK hatte der TuS Olsbrücken in der 1. Runde ein Freilos. Katzweiler sollte der Favoritenrolle im Spiel gerecht werden und lieferte einen ordentlichen Auftritt ab. Bereits in der 14. Spielminute traf Mike Schneider zur Führung. Der überragende Mittelfeldmotor Boakye setzte sich im Getümmel durch und passte zu Weißmann, der direkt weiterleitete. Schneider profitierte von einem Missverständnis zwischen Weyrich und Walter und konnte alleine auf TuS-Keeper Fabian Schulz zu steuern. Im Fallen bugsierte er den Ball mit der Pike ins Netz. Im weiteren Spielverlauf blieb der Ballbesitz meist in den Reihen der Grünen, jedoch schlichen sich häufig überhastete Aktionen ein, was letztlich einen Ballverlust zur Folge hatte. Die Gastgeber wurden lediglich nach zwei Standardaktionen gefährlich. Zunächst prüfte Stürmer Bollenbacher Torhüter Jonas Diehl mit einem strammen Freistoß, dann segelte eine Ecke durch den Strafraum, die Hach glücklicherweise nicht aufs Tor brachte. Katzweiler verpasste es trotz großen Vorteilen vor der Pause einen zweiten Treffer zu erzielen.

Für die zweite Hälfte war klar, dass man die Führung ausbauen muss. Binnen sieben Minuten sahen drei Defensivakteure der Heimmannschaft eine gelbe Karte. Der nächste Angriff konnte jedoch nicht mehr unterbunden werden. Kapitän Schneider erhielt an der Strafraumgrenze den Ball von Kevin Michel. Statt selbst den Abschluss zu suchen, legte er den Ball zum freistehenden Weißmann heraus. Der Stürmer, welcher bislang noch ohne Treffer in der neuen Saison war, schlenzte den Ball mit dem linken Fuß unhaltbar für das SVK-Urgestein und jetzigen TuS-Torwart Schulz ins lange Eck (66.). Der TuS Olsbrücken verpasste es nochmal ins Spiel zurück zu finden. Bei der größten Chance der Hausherren (Schuss von Loureiro) rettete glücklicherweise die Querlatte für den geschlagenen Jonas Diehl. Aber auch Katzweiler schaffte es nicht mehr einen Konter erfolgreich zu Ende zu spielen. In der Schlussphase konnte sich Diehl nochmal auszeichnen, als er einen ähnlichen Freistoß von Bollenbacher wie in Hälfte 1 sicher parierte. Die nächste Runde wird am 07.10. gespielt. Gegner werden die 1. FCK-Portugiesen sein, die sich nach Verlängerung gegen Otterberg durchsetzten.

 

Aufstellung: 1 Jonas Diehl - 7 Charalampos Stefanidis, 2 Sandro Schröder, 5 Robin Kohlmayer, 13 Dennis Förster (85. Nicolas Hager) - 6 Dan Boakye, 3 Kevin Michel - 9 Marco Weißmann (89. Michael Krüger), 8 Aljoscha Schmitt, 11 Mike Schneider - 4 Sebastian Sann (70. Rico Gies)

Spielfilm: 0:1 Mike Schneider (14.), 0:2 Marco Weißmann (66.)

Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt