SV Katzweiler - TuS Erfenbach 4:3 (2:1)

Ein spannendes Duell lieferten sich der SV Katzweiler und der TuS Erfenbach am vergangen Samstag. Schon in der Anfangsphase kamen beide Teams zu Abschlüssen, welche in der Regel jedoch für keinen der beiden Torhüter ein Problem darstellten. In der 21. Minute gelang den Gästen dann der Führungstreffer. Schohl setzte sich im Duell mit Kohlmayer durch und spielte den Ball flach vor das Tor. Philipp Bußer stand genau richtig und musste nur noch den Fuß hinhalten. Den Vorsprung konnte der TuS allerdings nicht lange halten. Keine drei Minuten später egalisierte Schneider nach Zuspiel von Aljoscha Schmitt. Er umkurvte Torwart Michalik und schoss dann kraftvoll ins Netz (24.). Eine Viertelstunde später sollte Schneider nochmal die gleiche Situation haben. Timo Eckhardt eroberte nach einem langen Sprint den Ball an der eigenen Torauslinie und bediente Boakye. In langen Schritten trieb dieser den Ball nach vorne und spielte Schneider perfekt in den Lauf, im vollen Tempo ging der Kapitän des SVK erneut am Torwart vorbei und schob mit links ein (39.). Mit der knappen Führung ging es für beide Teams dann auch in die Halbzeit.

Der zweite Spielabschnitt war keine zehn Minuten alt, ehe der ständige Unruheherd Manuel Schohl den Ausgleich erzielen konnte. Pllanas Antritt in den Strafraum konnte von Schneider nicht unterbunden werden, Pllana bediente Schohl in den Rücken der Verteidigung. Nach einer schnellen Drehung folgte der Abschluss ins lange Eck (54.). Weiterhin bewies die Truppe von Coach Alex Gauch Moral und stecke auch diesen Rückschlag wieder weg. Mike Schneider setzte sich diesmal gegen Pllana durch, legte den Ball für Dan Boakye zurück, der Michalik nicht den Hauch einer Chance ließ (62.). Doch auch die Erfenbacher kamen immer wieder zurück, so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach einer Ecke brachte der freistehende Kurtuldu den Ball zurück in die Mitte und Jan Lehmann konnte unbedrängt im Fünfer einnicken (65.). Es gab weiterhin Gelegenheiten auf beiden Seiten, doch es sollte bis zur 90. Minute dauern ehe der letzte und somit entscheidende Treffer fällt. Eine Ecke führten Kevin Michel und Aljoscha Schmitt kurz aus, letzterer spielte zunächst einen Gegenspieler aus und dann den Ball präzise in die Mitte. Dort stand der eingewechselte Sann, der nur noch einschieben musste. Das war der Schlusspunkt in einem abwechslungsreichen Spiel und somit der sicher glückliche, aber nicht unverdiente Sieg im Kerwespiel. Hervorheben möchten wir noch die gute Leitung des Spiels durch Matthias Graff. Am Mittwoch folgt die Fortsetzung im Pokal gegen den TuS Olsbrücken.

 

Aufstellung: 1 Jonas Diehl - 28 Enes Hakyemez (73. Sebastian Sann), 33 Sandro Schröder, 21 Robin Kohlmayer (51. Charalampos Stefanidis), 25 Marco Geib - 10 Timo Eckhardt, 26 Dan Boakye - 2 Kevin Michel, 15 Aljoscha Schmitt, 11 Mike Schneider - 24 Marco Weißmann (90.+2 Dennis Förster)

Spielfilm: 0:1 Philipp Bußer (16.), 1:1 Mike Schneider (24.), 1:2 Mike Schneider (39.), 2:2 Manuel Schohl (54.), 3:2 Dan Boakye (62.), 3:3 Jan Lehmann (65.), 4:3 Sebastian Sann (90.)

Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt