1. FCK Portugiesen - SV Katzweiler 3:1 (1:0)

In der 3. Pokalrunde traf Katzweiler auf die FCK-Portugiesen. Anfangs fanden zwar die Gastgeber besser ins Spiel, doch die Grünen konnten mithalten und hatten sogar die erste gefährliche Chance. Nach einer starken Ecke von Helmes kam Schröder zum Kopfball, sein Aufsetzer verpasste das lange Eck nur knapp. In der Folge wurden die Hausherren wieder aktiver und Katzweiler wurde stärker unter Druck gesetzt. Torwart Bader hielt jedoch seinen Kasten sauber und seine Mannschaft im Spiel. Kurz vor der Halbzeitpause sollte es dann allerdings zum ersten Treffer kommen. Erst schaffte es Marco Geib das Laufduell gegen Tiago Melo im Strafraum zu gewinnen, verlor den Ball dann jedoch an diesen. Etwas plump setzte Geib eine Grätsche an und brachte seinen Gegenspieler für alle ersichtlich elfmeterwürdig zu Fall. Jonas Osee verwandelte den völlig gerechtfertigten Elfmeter (45.+1).

Die zweite Halbzeit begann besser aus der Sicht des SVK. Einen Steilpass konnte Portugiesen-Keeper Artur Dos Santos noch im letzten Moment gegen Schneider entschärfen, doch sein Klärungsversuch landete direkt vor den Füßen von Calvin Jager, welcher aus der zweiten Reihe den Abschluss suchte. Neben Jager war auch der Torhüter noch außerhalb des Sechzehner, aber wie schon in der Situation zuvor rettete Dos Santos im letzten Moment mit dem Fuß. Calvin Jager leitete auch die nächste gefährliche Aktion der Grünen ein. Mit seinem Pass schickte er Schneider in die Tiefe, auf dem Weg zum Tor wurde dieser von Sergio de Sousa regelwidrig gestoppt. Statt auf Elfmeter und einer roten Karte wegen Notbremse entschied Schiedsrichter Maaß auf Freistoß und gelb. Glück für die Einheimischen, die eine ganze Hälfte in Unterzahl hätten spielen müssen. Charalampos Stefanidis war die Entscheidung auf Freistoß allerdings ganz recht, er verwandelte diesen äußerst sehenswert in den Winkel (52.). Im weiteren Verlauf wurden die FCK-Portugiesen wieder besser. Die Grünen konnten dem Druck lange standhalten, sorgten allerdings kaum noch für Entlastung. In der 82. Minute wurde der Druck schließlich zu groß. Nach einem langen Einwurf von Osee landete der zweite Ball bei Ruben Araujo, der direkt für Azizi ablegte. Azizi traf mit der Pike ins lange Eck zur 2:1-Führung. Auch die Einwechslung von Timo Eckhardt konnte das Blatt nicht mehr zugunsten des SVK wenden. Kurz vor dem Schlusspfiff sorgten Gastgeber für die endgültige Entscheidung. Einen eigentlich ungefährlichen Abschluss konnte Bader im Nachfassen erreichen, doch Tarik Trabilseah stocherte nach und schoss den Ball ins Tor. Neben dem vermeintlichen Angreifen des Torhüters, befand sich Trabilseah noch deutlich im Abseits. Dem Heimteam war es egal, der Treffer zählte (90.). Letztlich ging der Sieg für die FCK-Portugiesen, die im Offensivbereich des bessere Team waren, absolut in Ordnung.

 

Aufstellung: 1 Edgard Bader - 3 Dennis Förster, 2 Sandro Schröder (88. Christoph Schmitt), 5 Marco Geib, 8 Charalampos Stefanidis - 6 Calvin Jager, 10 Dan Boakye (80. Timo Eckhardt) - 3 Philipp Helmes (26. Christopher Dos Santos), 9 Marco Weißmann, 11 Mike Schneider - 7 Dennis Michel (60. Nicolas Hager)

Spielfilm: 1:0 Jonas Osee (45.+1), 1:1 Charalampos Stefanidis (52.), 2:1 Ergert Azizi (82.), 3:1 Tarik Trabilseah (90.)

Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt