SV 1906 Katzweiler e.V.
SV 1906 Katzweiler e.V.

Spielbericht - SV 1906 Katzweiler

Verbandspokal     -     2. Runde

        SV 1906 Katzweiler - TSG Trippstadt

                                         2:5 (1:3)

Seit der Saison 2012/2013 war der SV Katzweiler nicht mehr im Verbandspokal vertreten. Durch das Erreichen des Halbfinals in der vergangenen Spielzeit qualifizierte sich die Truppe von Alex Gauch erstmals wieder. Zu Gast im Lautertal war die TSG Trippstadt, welche sich in der ersten Runde gegen die TSG Kaiserslautern mit 4:0 durchsetzen konnte. Aus Sicht des SVK war der Start eine echte Katastrophe. Bereits in der ersten Minute konnte TSG-Akteur Thomas Bolzer einen hohen Ball im Bereich des Fünfmeterraums annehmen, sich um Innenverteidiger Eckhardt drehen und ohne Gegenwehr zum ersten Treffer abschließen (1.). Nur kurze Zeit später war es erneut Bolzer, welcher nach einem Standard das nicht vorhandene Zweikampfverhalten der Hausherren bestrafte (7.). Für den ersten kleinen Weckruf sorgte Dan Boakye, der mit einem Schuss aus der Distanz Torhüter Di Bella herausforderte. Im Gegenangriff der TSG foulte Hakyemez im Halbfeld. Den fälligen Freistoß brachte Mages scharf in den Strafraum. Erneut waren die Defensive nur als Begleitschutz bei den Gegenspielern und so hatte Laske kein Problem den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterzubringen (36.). Doch nun wachte Katzweiler auf und spielte wesentlich besser. Eine starke Passkombination von Schneider, Weißmann und Dar Ghasemi brachte Hakyemez in die Position für eine Hereingabe. Stürmer Baust lief dem Ball gut entgegen und vollendete den Angriff mit einem Treffer (38.). Mit einem zwei Tore-Vorsprung ging es für die Gäste aus Trippstadt in die Kabinen.

Für den zweiten Durchgang nahm sich das Heimteam mehr vor und agierte auch besser als der Bezirksligist. Ein gutes Händchen bewies Trainer Alex Gauch mit der Einwechselung von Daniel Mai. Keine fünf Minuten nachdem Betreten des Platzes erzielte dieser seinen ersten Saisontreffer. Schneider wich auf die linke Seite aus, dort starte Hakyemez einen Sprint zur Unterstützung. Prompt erhielt dieser auch den Ball und bediente Weißmann im Strafraum. Geschickt klemmte Weißmann den Ball ab, ließ den Verteidiger an sich abprallen und legte perfekt für Mai ab. Per Vollspann schoss dieser den Ball ins Netz (63.). Nun war die Elf aus dem Lautertal am Drücker. Einen langen Ball verlängerte Baust ideal per Kopf zu Schneider. In vollem Tempo lies dieser Innenverteidiger Placzek stehen und wurde im Strafraum von Schmitt zu Fall gebracht. Trotz des offensichtlichen Kontakts entschieden sich die Schiedsrichter auf Weiterspielen. Für die letzten Minute warf der SVK alles nach vorne und wurde schließlich eiskalt bestraft. Schneider und Muth lieferten sich ein Laufduell im Strafraum, Muth kreuzte clever vor den SVK-Kapitän, sodass dieser ihn zu Fall brachte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mages sicher (87.). Kurz darauf sah Weißmann noch seine zweite gelbe Karte und musste frühzeitig vom Feld. Den Schlusspunkt setzte Muth, der bei einem Konter traf. (89.). Letztlich war es für die Gäste aus Trippstadt ein echter Kraftakt, denn Katzweiler zeigte ab der 35. Minute eine ansprechende, leidenschaftliche Teamleistung.

 

Aufstellung: 1 Jonas Diehl - 5 Dennis Förster (85. 41 Marvin Kennel), 10 Timo Eckhardt, 33 Sandro Schröder, 28 Enes Hakyemez (66. 27. Lukas Faltus) - 22 Mostafa Besarat Dar Ghasemi (89. 23 Florian Bopp), 24 Marco Weißmann, 26 Dan Boakye - 11 Mike Schneider, 16 Philipp Baust, 7 Dennis Michel (57. 17 Daniel Mai)

Spielverlauf: 0:1 Thomas Bolzer (1.), 0:2 Thomas Bolzer (7.), 0:3 Lucca Laske (36.), 1:3 Philipp Baust (38.), 2:3 Daniel Mai (63.), 2:4 Maurice Mages (87.), 2:5 Tobias Muth (89.)

Öffnungszeiten Sportheim

Mittwoch18:00 - 00:00
Freitag18:00 - 00:00
Sonntag10:00 - 14:00

Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler 2022

Anrufen

E-Mail

Anfahrt