SV 1906 Katzweiler e.V.
SV 1906 Katzweiler e.V.

SV Katzweiler II - FC Erlenbach II 9:1 (4:0)

Am Sonntag empfing die 2. Mannschaft des SV Katzweilers die Zweitgarnitur des FC Erlenbach, die in der Tabelle einen Platz und drei Punkte besser positioniert waren. Entsprechend erwartete man einen starken Gegner und stellte sich auf ein kampfbetontes Spiel ein. Coach Brendel appellierte vor dem Spiel an die Einstellung der Spieler und forderte diese auf endlich als geschlossenes Team aufzutreten und gemeinsam die drei Punkte ergattern zu wollen. Ebenso dankte er bereits vor dem Spiel, dass sich lange nicht zur Verfügung stehende Spieler wie Fabian Schmitt, Simon Koehlen oder Janik Zimmerle genauso einsatzbereit zeigten wie Martin Scheidt und Christopher dos Santos, die hauptsächlich in der AH zum Einsatz kommen. Bereits jetzt kann gesagt werden, dass alle fünf ihren erheblichen Beitrag zu einem klaren Heimerfolg leisteten. Fabian Schmitt hielt in der ersten Halbzeit mit Martin Lanzer und in Hälfte zwei dann mit Simon Koehlen die Abwehr zusammen, Chris dos Santos war nach seiner frühen Einwechslung an dem ein oder anderen Tor beteiligt, Janik Zimmerle konnte nach langer Verletzungspause sogar einen Treffer erzielen und verlor gefühlt keinen Zweikampf auf der linken Außenbahn und Martin Scheidt spielte gewohnt zuverlässig seinen Part auf der rechten Offensivseite.

Zum Spielverlauf gibt es nur so viel zu sagen, dass die Grünen von Beginn an den Ton angaben, das Spiel bestimmten, sich torhungrig zeigten und nur über ganz kleine Phasen des Spiels einige kleiner Probleme mit dem Mittelstürmer des Gegners Mohammad Nasri hatten. Direkt nach vier Minuten konnte Spielführer und Abwehrchef Martin Lanzer nach einer Ecke von Marcel Schönborn zur Führung einnetzen. Marc Schlegler erhöhte nach feinem Zuspiel nach 22 Minuten auf 2:0. Mit einem strammen Linksschuss ließ er Keeper Aljouja keine Chance. Dann kamen die Auftritte von Chris dos Santos. Zunächst erzielte er lässig sein Tor zum 3:0 (26.), kurz vor der Pause leitete er einen Ball per Grätsche perfekt in den Lauf von Alexander Wechsler, der dem gegnerischen Torwart mit einem überlegten Schuss ins lange Eck keine Chance ließ und auf 4:0 stellte. Unserem Stoßstürmer Daniel Heymann war bis zur Hälfte noch kein Tor vergönnt, er fiel durch 2 unglückliche Abschlüsse auf. Durch Coach Brendel gereizt, sollte er jedoch zur Hauptfigur der 2. Halbzeit werden. Zwischen der 58. und der 90. Minute sollte er dann doch noch 4x treffen. Zunächst stand er goldrichtig und konnte zum 5:0 einschieben. Dann verwandelte er einen Foulelfmeter ganz sicher zum 6:0. Nachdem Lorenz in der 81. Minute auf 6:1 verkürzen konnte, traf Heymann dann noch nach einem hervorragenden Eckball von dos Santos zum 7:1 (83.) und zum Endstand von 9:1 (90.). Dazwischen lag noch der große Moment von Christian Rheinheimer, der einen fragwürdigen Foulelfmeter souverän abwehren konnte. Und in der 89. Minute durfte sich Janik Zimmerle in die Torschützenliste eintragen. Nach einem Getümmel im Strafraum, das mit einem eigentlich strafstoßwürdigen Foul endete, schnappte sich Zimmerle den Abpraller und schoss humorlos zum 8:1 ein.

Ein erfolgreiches Heimspiel war zu Ende. Mit dieser Einstellung sollte in den kommenden Wochen (sofern Corona und die zugehörigen Beschränkungen dies zulassen) noch vieles möglich sein. Am Donnerstag um 19 Uhr tritt man bereits zum Nachholspiel beim Tabellenführer in Morlautern an. Die große Chance den Abstand zur Tabellenspitze auf zwei Zähler zu verringern.

 

Aufstellung: 1 Christian Rheinheimer - 3 Hendrik Hellriegel, 4 Martin Lanzer (46. Simon Köhlen), 5 Fabian Schmitt, 2 Nicolas Hager - 6 Christoph Schmitt (55. Martin Scheidt), 7 Marc Schlegler - 8 Marcel Schönborn, 10 Daniel Emanuel (21. Christopher Dos Santos), 9 Alexander Wechsler (52. Janik Zimmerle) - 11 Daniel Heymann 

Spielfilm: 1:0 Martin Lanzer (4.), 2:0 Marc Schlegler (22.), 3:0 Christopher Dos Santos (26.), 4:0 Alexander Wechsler (45.), 5:0 Daniel Heymann (58.), 6:0 Daniel Heymann (77.), 6:1 Maximilian Lorenz (81.), 7:1 Daniel Heymann (83.), 8:1 Janik Zimmerle (89.), 9:1 Daniel Heymann (90.)

                Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt