Fußball aktuell

14. September 2021

 

SV Katzweiler - TuS Erfenbach 1:2 (1:1)

Am vergangenen Spieltag traf der SV Katzweiler im Kerwespiel, wie schon in der letzten Saison, auf den TuS Erfenbach. Im Spiel gelang den Gästen der bessere Start, jedoch mussten diese schon früh verletzungsbedingt auswechseln. Gleiches galt auch für den SVK, denn Gillmann kämpfte mit Muskelproblemen. Mit dem Aktivposten Manuel Schohl strahlte Erfenbach stets Gefahr im Offensivbereich aus. Seinen ersten Abschluss hatte er in der 20. Minute. Nach der Ballannahme folgte eine schnelle Drehung und ein zielgenauer Schuss ins Toreck. SVK-Keeper Jonas Diehl tauchte ab und parierte die Kugel in letzter Sekunde, von beiden Akteuren eine starke Aktion. Mit zunehmender Spieldauer kam auch Katzweiler ins Spiel. Häufig kam es zu schnellen Umschaltsituation, welche vor allem über die rechte Seite eingeleitet wurden. Außenverteidiger Schneider konnte gleich mehrmals die erste und zweite Reihe der Erfenbacher durchbrechen, doch ein Abschluss kam zu selten zustande. Beiden Mannschaften war anzumerken, dass keiner den ersten Fehler machen wollte, welcher im Endeffekt für einen Treffer sorgen könnte. Nach rund 32. Minuten verwertete Erfenbach einen Standard zur verdienten Führung. Nach einstudierter Eckballvariante setzte sich Lehmann gegen Dennis Michel im Luftduell ohne große Schwierigkeiten durch und traf per Kopf. Noch vor der Halbzeitpause kam Katzweiler jedoch zum Ausgleich, auch wenn dies etwas überraschend zustande kam. Die Hausherren konnten ausnutzen, dass Erfenbach hochstand und in Folge eines Ballverlusts zu langsam in der Rückwärtsbewegung war. Zuerst wurde der Schuss von Aljoscha Schmitt abgeblockt, daraufhin sprang der Ball vor die Füße von Schneider, dieser spielte vor dem Tor quer zu Philipp Heimler und dieser hatte keine Probleme das Leder einfach einzuschieben (45.).

Durch den Treffer kurz vor der Pause hatten die Grünen natürlich das bessere Gefühl auf ihrer Seite, damit wurde das Match erst so richtig spannend. Hingegen dem ersten Spielabschnitt war nämlich nun der SV Katzweiler das bestimmende Team und bekam zahlreiche Torgelegenheiten. Nach Vorarbeit von Schneider kam Aljoscha Schmitt zum Abschluss, sein Schuss knallte gegen den Torpfosten. Auch die nächste Möglichkeit vergaben die Hausherren, einen Freistoß von Eckhardt legte Schneider per Kopf auf Heimler ab, doch dieser wurde zu hektisch und köpfte einen freien Ball in die Arme des Torhüters Michalik. Danach gab es zwei Chancen mit dem gleichen Schema, Schmitt dribbelte elegant durch mehrere Gegenspieler hindurch, anstatt den Ball zum besser postierten Mitspieler zu passen, suchte Schmitt selbst den Abschluss und vergab beide Male kläglich. Weitere Chancen vergab Lukas Faltus, als er bei einem Konter den Moment zum Abspiel verpasste und anschließend bei einer hohen Flanke einen Schritt zu spät kam. Die Grünen hatten noch weitere Gelegenheiten, welche alle im Ansatz hochkarätig waren, doch die Erfolgsaussicht war gering. In der zweiten Spielhälfte waren die Erfenbacher weitestgehend damit beschäftigt ihr eigenes Tor zu verteidigen. Nach einem starken Auftritt in Halbzeit Eins wurden mit zunehmender Spieldauer die Beine offensichtlich schwerer, jedoch war das Spiel aufgrund des Ergebnisses komplett ausgeglichen. Schließlich schaffte der TuS das, was dem SVK nicht mehr gelang, den Führungstreffer zu erzielen. Im Mittelfeld verlor der eingewechselte Weißmann ein Kopfballduell, abschließend unterschätze Kevin Michel den hohen Ball am eigenen Strafraum und sein Gegenspieler Kobel schoss trocken ins lange Eck (82.). Gefühlt wusste nun jeder, dass diese Partie entschieden ist. Erfenbach hatte sogar noch die Chance das 1:3 zu erzielen, doch der eingewechselte Barbara schaffte es nicht den Ball an Julian Schmitt vorbei ins leere Tor zu schieben. Kurz vor Ende der Partie sah SVK-Kapitän Schneider noch seine zweite gelbe Karte nach einem taktischen Foul an Schohl. Zuvor bekam Schneider gelb, nachdem er einen schnellen Freistoß der Gäste unterbunden hatte. Alles in allem war dies ein gebrauchtes Wochenende für die Aktiven, aber dennoch macht der Auftritt Mut für die kommenden Spiele.

 

Aufstellung: 1 Jonas Diehl - 2 Kevin Michel, 36 Julian Grünewald (89. 42 Jens Müller), 40 Jochen Gillmann (11. 28 Mostafa Beserat Dar Ghasemi), 11 Mike Schneider - 10 Timo Eckhardt, 6 Julian Schmitt - 27 Lukas Faltus, 7 Dennis Michel (66. 24 Marco Weißmann) - 31 Philipp Heimler, 15 Aljoscha Schmitt 

Spielfilm: 0:1 Jan Lehmann (32.), 1:1 Philipp Heimler (45.), 1:2 Fabian Kobel (82.)

Fußball aktuell

07. September 2021

 

VfL Kaiserslautern - SV Katzweiler 1:10 (0:3)

Am vergangenen Wochenende startete die 1. Mannschaften den vierten Versuch, um endlich auf dem Hartplatz des VfL Kaiserslautern dreifach zu punkten.
Dabei gelang den Gästen aus dem Lautertal bereits nach vier Minuten die Führung per Elfmeter. Timo Eckhardt verwandelte den Straßstoß sicher, nachdem Lukas Faltus zuvor gefoult wurde. In der Folge wurde das Match offener. Katzweiler schaffte es nicht direkt nachzulegen und so kam plötzlich der Gastgeber zurück ins Spiel. Nach einem Freistoß war der zweite Ball bei den Hausherren. Mit einem hohen Ball hinter die Abwehrkette wurden alle Katzweilerer überrascht, denn plötzlich stand Tiago Melo komplett frei und schob ins Tor ein. Vielleicht war die Hintermannschaft des SVK so überrascht, da Melo sich deutlich im Abseits befand und der Schiedsrichter dies auch so bemerkte. Ähnlich überraschend, wie der aberkannte Treffer des VfL fiel auch das zweite Tor von den Grünen. Nachdem Eckhardt einen Freistoß aus dem Halbfeld in Richtung Tor beförderte, versuchte Defensivspieler Sturm seinen Keeper per Kopf anzuspielen. Die Rückgabe verunglückte jedoch so, dass Faltus den Ball anschließend nur noch über die Linie drücken musste (28.). Im weiteren Verlauf bekam Katzweiler viele Chancen. Faltus bediente Schneider im Strafraum, der Kapitän legte uneigennützig quer zu Philipp Heimler, der die Kugel im Fallen ins Netz drückte (36.). Zahlreiche Chancen ließ das Team aus Katzweiler noch liegen, sodass es bis zur Halbzeit beim 3:0-Vorsprung blieb.
Die erste Chance nach der Pause hatten erneut die Gäste. Nach einem Eckball gab es ein Gerangel zwischen Yaray und Gillmann, Yaray schlug dabei in Richtung von Gillmann. Der souveräne Schiedsrichter Ziehmer zeigte zum zweiten Mal auf den Punkt. Dennis Michel trat an und schickte den eingewechselten Ersatzkeeper Igel ins falsche Eck (48.). Nur drei Minuten später erhöhte Katzweiler auf 0:5. Schneider versetzte Jung im Strafraum, legte diesmal ab für Aljoscha Schmitt, welcher nur noch einschieben musste. Kurz darauf legte der enorm engagierte und auffällige Faltus noch einen Treffer nach und schraubte das Ergebnis auf 0:6 (57.). Danach war erneut Schneider der Vorbereiter für Aljoscha Schmitt. Mit einem einfachen Doppelpass kam Schmitt in den Strafraum und vollendete mit rechts (58.). Weitere zahlreiche Chancen blieben ungenutzt, es dauerte bis zur 76. Minute ehe der nächste Treffer fiel. Im Strafraum ließ Weißmann seinen Gegenspieler Jung aussteigen, spielte den Ball von der Grundlinie zurück. Letztlich schoss Goebel die Kugel ins eigene Netz. Daniel Helber erzielte das 0:9 per Abstauber nach einem Eckball und den zehnten Treffer markierte Dennis Michel nach übersichtlichem Zuspiel von Heimler. Aber immerhin der Ehrentreffer sollte dem Heimteam noch gelingen. Ein Ballverlust von Förster eröffnete die Möglichkeit für Thorsten Dein, der aus der Distanz traf (88.). Trotzdem war es für den SV Katzweiler ein erfolgreicher Spieltag, nach drei Niederlagen in Serie beim VfL Kaiserslautern gelang den Grünen der Befreiungsschlag. Am nächsten Wochenende erwartet man zum Kerwespiel die TuS Erfenbach auf heimischen Grund.
 
Aufstellung: 1 Nico Ebelsheiser - 2 Kevin Michel, 40 Jochen Gillmann, 36 Julian Grünewald, 29 Dennis Kallmayer (58. 5 Dennis Förster - 11 Mike Schneider (60. 24 Marco Weißmann), 15 Aljoscha Schmitt (65. 22 Daniel Helber), 10 Timo Eckhardt (54. 6 Julian Schmitt), 7 Dennis Michel - 31 Philipp Heimler, 27 Lukas Faltus
Spielfilm: 0:1 Timo Eckhardt (4.), 0:2 Lukas Faltus (28.), 0:3 Philipp Heimler (37.), 0:4 Dennis Michel (48.), 0:5 Aljoscha Schmitt (51.), 0:6 Lukas Faltus (57.), 0:7 Aljoscha Schmitt (58.), 0:8 Dominik Goebel ET (76.), 0:9 Daniel Helber (81.), 0:10 Dennis Michel (86.), 1:10 Thorsten Dein (89.)

Fußball aktuell

02. September 2021

 

SV Katzweiler - SV Gundersweiler 4:2 (3:2)

In der 1. Pokalrunde hatte der SV Katzweiler den SV Gundersweiler zu Gast. Bereits die jüngeren Spiele in der Vergangenheit waren oft ansprechende attraktive Amateurspiele und das Spiel sollte halten was es versprach. Der SV Katzweiler hatte den besseren Start in die Partie, brachte sich allerdings direkt selbst in Bredouille. Mike Schneider verlor in der Vorwärtsbewegung den Ball an Sascha Steffes, der an der Innenverteidigung des SVK vorbeizog und mit links zur Führung einschob (7.). Lange hielt die Führung der Gäste allerdings nicht. Nach einem Freistoß von Aljoscha Schmitt aus dem Halbfeld waren die Grünen hellwach. Der Ball landete über Umwege bei Daniel Mai, der gedankenschnell abschloss. SVG-Verteidiger Moritz Navarro fälschte den Ball noch ab und es stand 1:1 (15.). In einem ähnlichen Tempo ging der Torreigen weiter. Diesmal verhalf Torwart Jonas Diehl den Gästen zur erneuten Führung. Er wollte einen langen Ball schlagen, traf diesen allerdings sehr ungünstig und spielte ihn Joshua Paul genau in den Fuß. Paul hatte keine Mühe den Ball ins verwaiste Tor zu schieben (21. Minute). Die Grünen wussten aber auch darauf eine Antwort. Wie schon beim ersten Treffer der Gastgeber war ein Freistoß aus dem Halbfeld der Ausgangspunkt. Timo Eckhardt brachte diesen scharf nach innen und der SVK gewann erneut den Kampf um den 2. Ball. Im Fallen hob Mike Schneider das Leder über Torwart Heske, scheiterte jedoch an der Latte, Daniel Mai bewies allerdings dass er seinen Torriecher auch im zarten Alter von 37 Jahren nicht verloren hat und drückte den Ball per Kopf ins leere Tor (32.). Von nun an waren die Hausherren am Drücker und ließen auch keine Nachlässigkeiten mehr zu. Direkt der nächste Angriff sollte erneut erfolgreich sein. Es war ein wunderschöner Spielzug, bei dem alle Offensivakteure beteiligt waren. Philipp Heimler verlängerte einen weiten Ball auf Mike Schneider, der diesen wunderbar annahm und auf Mosti Besarat spielte. Besarat nahm auf der rechten Seite Daniel Mai mit, der in den Strafraum eindrang, seinen Gegenspieler ins leere laufen ließ und mit Übersicht Aljoscha Schmitt bediente. Schmitt wackelte seinen Gegenspieler aus und traf sehenswert ins rechte obere Toreck (36.). Mit einer 3:2-Führung ging es dann in die Pause.

 
Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste anfangs besser ins Spiel, doch Katzweiler verteidigte gut. In der 58. Minute erhöhten die Grünen dann auf 4:2. Dieser Treffer war fast eine Kopie des vorherigen Treffers, allerdings noch schöner anzusehen. Stürmer Heimler ging abermals ins Kopfballduell, Schneider schnappte sich den zweiten Ball und übergab an Besarat, während Aljoscha Schmitt in Position lief. Er bekam die Kugel von Besarat, visierte aus gut und gerne 22 Metern die linke obere Ecke an und versenkte den Ball zielgenau. In der letzten halben Stunde zeigten die Grünen aus dem Lautertal was leidenschaftliche Verteidigung einer Führung bedeutet. Angefangen bei Stümer Heimler, welcher unermüdlich an- und hinterherlief bis hin zum Innenverteidiger-Duo Grünewald und Gillmann, die keinem Zweikampf aus dem Weg gingen. Auch Jonas Diehl bekam noch einmal die Gelegenheit seinen Patzer aus Halbzeit 1 wieder auszubügeln. Als Sajoscha Basalyk frei vorm Tor volley abzog, parierte Diehl großartig. Die Heimmannschaft blieb stabil und brachte den Vorsprung ins Ziel. Somit erreichten sie verdient die nächste Pokalrunde.
 
Aufstellung: 1 Jonas Diehl - 29 Dennis Kallmayer, 40 Jochen Gillmann, 36 Julian Grünewald, 2 Kevin Michel - 17 Daniel Mai (86. Lukas Faltus), 15 Aljoscha Schmitt, 10 Timo Eckhardt (79. Philipp Helmes), 11 Mike Schneider - 31 Philipp Heimler (88. Somar Alshaher), 22 Mostafa Beserat Dar Ghasemi (81. Dennis Förster)
Spielfilm: 0:1 Sascha Steffes (7.), 1:1 Moritz Navarro ET (15.), 1:2 Joshua Paul (21.), 2:2 Daniel Mai (32.), 3:2 Aljoscha Schmitt (36.), 4:2 Aljoscha Schmitt (58.)

SVK aktuell

31. August 2021

 

Spielfest beim SV Katzweiler
Am 22.08.2021 fand von 10:00 – 16:00 Uhr das zweite Spiel- und Sportfest beim SV Katzweiler statt. Mit dabei waren 100 aktive Kinder und hatten bei einer Vielzahl von Spielen einen riesigen Spaß hatten.

Bereits 2019 wurden viele Spiele wie Heißer Draht, Eierlauf, Sackhüpfen, BobbyCarParcour, Jenga, SOS Affenalarm und verschiedene Wurfspiele begeistert von Groß und Klein ausprobiert. Dieses Jahr kamen weitere Spiele wie Bingo, Fußballbilliard, Wurfgolf sowie Riesenmemory dazu. Auch viele Erwachsenen suchten die Herausforderung mit Ihren Kindern die Spiele auszuprobieren und hatten viel Spaß. Alle wurden nach dem Durchlauf von mindestens 10 Spielen mit einer selbst gebastelte SVK-Medaille sowie ihrer selbstbedruckten Tasche belohnt.

Das angebotene Tippspiel hatte ebenfalls guten Zuspruch und einige waren nach dem Ergebnis sehr überrascht, dass in einem Glas 258 Nudeln versteckt waren. Siegerin des Tippspiels und somit Gewinnerin von 14 EUR (50 % des Gesamten Tippeinsatzes) war Nicole Kußmann aus der Eltern-Kind-Gruppe des SV Katzweiler mit einem Tipp von 255 Nudeln. – Herzlichen Glückwunsch!

Zwischendurch und danach konnte sich jeder mit Getränken, Würstchen, Pommes und Kaffee/Kuchen stärken und den Tag gemeinsam mit der gesamten Familie ausklingen lassen.

Dies war ein gelungener Tag mit sehr viel Spaß und wird auch nächstes Jahr wieder stattfinden. Daher vielen Dank an alle Spender sowie aktive Helfer der Fußball- und Turnabteilung des SV Katzweiler.

Wir freuen uns jetzt schon drauf!

                                                                                                                                             

Das Organisationsteam
Miriam, Janine, Luisa, Anika und Claudia

Fußball aktuell

23. August 2021

 

TSG Kaiserslautern II - SV Katzweiler 3:1 (0:0)

Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende war der SV Katzweiler auf Wiedergutmachung aus, Gegner war die Zweitvertretung der TSG Kaiserslautern. Die Grünen waren im ersten Spielabschnitt überlegen, schafften es aber nur selten die Angriffe zu Ende zu spielen. Die beste Chance hatte Mostafa Beserat Dar Ghasemi, welcher mit einem Freistoß an der Latte scheiterte. Doch die Elf aus dem Lautertal hatte auch Glück. Wie aus dem Nichts erzielten die Hausherren einen Treffer, der wiederum wegen Abseits aberkannt wurde. Es blieb bis zur Pause beim 0:0.
Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste den besseren Start. Julian Schmitt bediente Dennis Michel, der mit einer tollen Bewegung an an zwei Verteidigern vorbeizog. Seine präzise Hereingabe schoss Neu-Stürmer Philipp Heimler ins Tor (48.). Offensivakteur Michel war auch in der nächsten Szene der Hauptdarsteller. Für sein zweites Allerwelts-Foul bekam er prompt seine zweite gelbe Karte. Trainer Alex Gauch wechselte nicht nur gezwungenermaßen das taktische System, sondern auch das Personal. Für Torschütze Heimler kam Weißmann ins Spiel. Jener Weißmann hatte nach rund einer Stunde Spielzeit die beste Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, doch aus guter Position scheiterte er am Keeper. Mit steigender Spieldauer wurde der Druck der Gastgeber immer größer, nur schwer konnte der SVK die Unterzahl ausgleichen. Letztlich traf Andreas Himmer in der 69. Minute zum 1:1-Ausgleich. Auf eine tragische Art und Weise kassierten die Grünen den nächsten Treffer. Erneut war Himmer der Abnehmer einer Hereingabe, er schaffte es aber nicht den Ball zu platzieren. SVK-Torhüter Ebelsheiser versuchte den Ball aus der Luft zu pflücken, jedoch rutschte ihm der Ball durch die Hände ins eigene Tor (82.). Für die Entscheidung sorgte dann Maximilian Kampmann. Katzweiler rückte auf und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Bei einem Konter setzte sich  Kampmann gegen zwei Gegenspieler durch und schoss den Ball ins lange Eck (87.). Bis zum Schluss änderte sich der Spielstand nicht mehr, trotz engagierter erster Hälfte steht der SVK erneut mit leeren Händen da. Schon am Mittwoch, den 25.08.2021 steht beim SV Enkenbach das nächste Match an.
 
Aufstellung: 1 Nico Ebelsheiser - 2 Kevin Michel, 40 Jochen Gillmann, 36 Julian Grünewald, 29 Dennis Kallmayer - 10 Timo Eckhardt, 6 Julian Schmitt - 11 Mike Schneider, 22 Mostafa Beserat Dar Ghasemi, 7 Dennis Michel - 31 Philipp Heimler
Spielfilm: 0:1 Philipp Heimler (47.), 1:1 Andreas Himmer (69.), 2:1 Andreas Himmer (82.), 3:1 Maximilian Kampmann (87.)

Jugendfußball aktuell

23. August 2021

 

Weiter an Bord

 

Küchenstudio und Baufachhandel W&B bleibt auch im neuen Jahr tatkräftiger Unterstützer unseres Unterbaus

 

Über neue Trikots durfte sich in der vergangenen Woche unsere, von den Trainern Jens Prowda, Andreas Dommasch, Eugen Schreiner und Andreas Bender betreute C Jugend freuen. 
Im traditionell leuchtenden SVK-Grün werden die Prowda-Schützlinge künftig den Verein repräsentieren. Stolz und mit Zuversicht kann der Verein vermelden, dass er im Bereich der C-Junioren mit einem 20 Mann starken Kader in die neue Saison gehen wird. Und das Ganze in einem neuen Outfit (Einen Eindruck könnt Ihr Euch auf dem anliegenden Mannschaftsfoto verschaffen).
Für das Sponsoring bedanken sich die C-Junioren dabei ausdrücklich bei der Firma W&B Küchenstudio und Baufachhandel aus Hirschhorn unter der Leitung von Geschäftsführer Frank Wenz.
Dieser zeigte sich hocherfreut, ein weiteres Mal einen Teil zur Unterstützung unserer Jugendarbeit beitragen zu dürfen, nachdem man bereits im vergangenen Jahr bei der Ausstattung unserer Betreuer und unseres Jugendgremium mit einheitlichen Outfits tatkräftig mitgeholfen hatte (Siehe Bild mit Jugendleiter Stefan Lersch). Auch hierfür gilt insbesondere im Namen der Jugendleitung nochmals unserer ausdrücklicher Dank.

Die Firma W&B betreibt seit Jahrzehnten einen Baufachhandel und hat im vergangenen Jahr das Küchenstudio W&B eröffnet (nähere Infos unter w-b-GmbH.de). 
Wir bedanken uns für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Weitere Einblicke zu unserer Jugendabteilung, auch in anderen Altersklassen, könnt Ihr jederzeit auf der Homepage des SVK gewinnen. Gerne könnt Ihr die jeweiligen Betreuer jederzeit kontaktieren und bei uns hereinschnuppern.

Fußball aktuell

17. August 2021

 

SV Katzweiler - SV Wiesenthalerhof 2:4 (1:1)

Nachdem in den beiden vergangen Jahren die Spielrunde wegen der Pandemie erst unterbrochen und letztlich abgerochen wurde, begann am gestrigen Sonntag die Saison 2021/2022. Wie schon im letzten Jahr traf der SV Katzweiler auf den SV Wiesenthalerhof. Den besseren Start in die Partie fand das Heimteam aus Katzweiler. Bereits in der 7. Minute traf Dennis Michel per Kopf zur Führung. Zuvor setzte sich Kevin Michel auf der linken Seite durch, flankte den Ball hoch in die Mitte. Dort löste sich Dennis Michel von seinem Gegenspieler Krehbiel und netzte ein. Doch der knappe Vorsprung hielt nicht lange. Kevin Michel verlor in der Vorwärtsbewegung den Ball, Innenverteidiger Sandro Schröder versuchte die Aktion an der Seitenlinie mit einem taktischen Foul auszugleichen. Beim Begehen des Fouls stürzte Schröder so unglücklich, dass er verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. In Folge einer kurzen Behandlungspause waren die Grünen beim Freistoß nominell in Unterzahl. Kalckmann schoss den Ball gezielt auf das lange Eck, Geib verlor seinen Gegenspieler Diogo Azevedo aus den Augen und dieser durfte ähnlich wie Michel zuvor, einköpfen (15.). Die Verunsicherung war den Katzweileren nach dem Gegentreffer anzumerken, nur selten kamen Offensivaktionen zum Abschluss. Erst kurz vor der Pause kam es zum nächsten Highlight. Vorausgegangen war wieder ein Freistoß aus dem Halbfeld von Kalckmann. Im Strafraum kam SVW-Stürmer Diehl zum Kopfball, welchen er hoch ins kurze Eck platzieren wollte. Torwart-Neuzugang Nico Ebelsheiser parierte den Ball glänzend mit einer Flugeinlage und bewahrte sein Team somit vor dem Rückstand in der ersten Halbzeit. 
Im zweiten Spielabschnitt kamen die Grünen wieder besser ins Spiel und hatten durch Weißmann auch die erste aussichtsreiche Chance, doch dieser verzog im Strafraum deutlich. Auf der anderen Seite kamen die Gäste ebenfalls zur nächsten Möglichkeit, begünstigt durch einen Querschläger von Marco Geib, der Kevin Michel damit in Schwierigkeiten brachte. Michel konnte den Ball nicht kontrollieren und wurde erfolgreich vom Gegner angegriffen. Als Geib zur Unterstützung herbeieilte, flog die Hereingabe schon in die gefährliche Zone, sodass Diehl komplett freistand und nur noch den Fuß hinhalten musste (51.). Auch bekamen die Gastgeber wieder die Gelegenheit einen eigenen Treffer zu erzielen. Diesmal nach einem Standard aus dem Halbfeld. Eckhardt suchte Rückkehrer Mosti Besarat, dieser kam zwar frei zum Kopfball, doch Keeper Obergfell konnte noch rechtzeitig retten. In der nächsten Aktion folgte ein weiterer Rückschlag für die Hausherren. Timo Eckhardt versuchte seinen Ballverlust wieder auszugleichen. Beim Klärungsversuch im Strafraum schoss er Diehl so unglücklich an das dieser den Ball ungewollt in Richtung Tor schoss, zu allem Überfluss wurde der Ball letztendlich von einem SVK-Verteidiger ins eigene Tor abgefälscht (58.). Auch wenn die Vorzeichen nicht gut waren, die Truppe von Alex Gauch kämpfte sich nochmal ins Spiel zurück. Timo Eckhardt eroberte einen zweiten Ball und flankte hoch aufs lange Eck. Dort war Jens Müller komplett ungedeckt, sodass er mit einem schönen Flugkopfball den Ball über die Linie drücken konnte (60.). Im letzten Drittel der Spielzeit entwickelte sich ein hektisches Spiel, es gab viele Fouls und vor allem viele Fehler auf beiden Seiten. Die Grünen versuchten viel, jedoch weitestgehend ohne Ertrag. Kurz vor dem Spielende, in der 89. Minute, gelang es den Gästen einen ihrer zahlreichen Kontermöglichkeiten auszunutzen. Christian Gaidukow erzielte das 2:4 und somit den Endstand.

 

Aufstellung: 1 Nico Ebelsheiser - 25 Marco Geib (67. Philipp Helmes), 33 Sandro Schröder (20. Mostafa Besarat Dar Ghasemi), 36 Julian Grünewald (67. Lukas Faltus), 2 Kevin Michel - 6 Julian Schmitt, 34 Jens Müller - 7 Dennis Michel (77. Aljoscha Schmitt), 10 Timo Eckhardt, 24 Marco Weißmann - 31 Philipp Heimler

Spielfilm: 1:0 Dennis Michel (7.), 1:1 Diogo Azevedo (15.), 1:2 Marcel Diehl (50.), 1:3 Julian Schmitt ET (58.), 2:3 Jens Müller (60.). 2:4 Christian Gaidukow (89.),

SVK aktuell

10. August 2021

Auf zum SPIEL – UND SPORTFEST am 22. August 2021 beim SV KATZWEILER

 

Alle ob Groß / ob Klein sind aufgerufen zum Spiel– und Sportfest am 22.08.2021 auf dem Sportgelände des SV Katzweiler von 10:00 bis 16:00 Uhr zu kommen.

Sie erwartet eine große Vielzahl von Spielgeräten jeglicher Art auf dem gesamten Sportplatz. Lassen Sie sich überraschen von Ballspielen, Wurfspielen, Riesenmikado, Fußballbilliard, Bobbycar-Rennen, Affen-Alarm, Wasserspiele u.v.m. und jeder wird auch am Schluss mit einer Mitmachmedaille belohnt.

Auch für das leibliche Wohl ist in Form von Essen, Getränke, Kaffee und Kuchen gesorgt.

Kommen Sie in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr am 22. August 2021 zum SV Katzweiler und machen Sie mit!

PS: Die Kontakterfassung ist über die LucaApp vor Ort möglich!

SVK aktuell

02. August 2021

 

Horst Schulz, unser Abteilungsleiter Fußball und Spielleiter vom SV Katzweiler wurde am Samstag, den 24.07.2021 in Münchweiler/Alsenz für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Fußballsport geehrt.

Von Andreas Göttel, dem Ehrenamtsbeauftragten des SWFV, erhielt Host Schulz die DFB-Uhr sowie eine Ehrenamtsurkunde.

 

Auch wir als SV Katzweiler sind stolz auf unser Vereinsmitglied und sind glücklich ein solches engagiertes Mitglied in unseren Reihen zu haben. Daher gratulieren auch wir ihm zur Ehrenamtsurkunde und freuen uns auf weitere gute Jahre beim SV Katzweiler.

SVK aktuell

18. Juli 2021

SVK aktuell

14. Juli 2021

 

Künftig können alle Anwesenden beim SV Katzweiler die LUCA-App zur Kontaktverfolgung nutzen, dazu muss lediglich der am Standort ausgehängte QR-Code abgescannt werden. Wer die digitale Lösung ablehnt, kann selbstverständlich seinen Aufenthalt noch schriftlich in Papierform dokumentieren.

SVK aktuell

Unsere Sponsoren

Premiumpartner

Teampartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1906 Katzweiler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt